Direkt zum Seiteninhalt springen

News

Portrait

Unterwegs im Keller des Periodensystems

Die Physikerin Kristina Kvashnina vom Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf untersucht sogenannte Actinoide. Ihre Hoffnung: Wenn man mehr über diese Elemente herausbekommt, lassen sich eines Tages radioaktive Abfälle chemisch entschärfen.

Helmholtz in Zahlen

46.000

Mitarbeiter:innen arbeiten bei Helmholtz an der Welt von morgen.

6 Mrd. 

Euro Budget jährlich bietet unseren Talenten ausgezeichnete Bedingungen für Spitzenforschung.

18

Helmholtz-Zentren widmen sich jeden Tag den großen Fragen unserer Zeit.

14.500

Forscher:innen aus aller Welt nutzen jährlich unsere Forschungsinfrastrukturen.

Unsere 18 Zentren

Aus unseren Zentren