Direkt zum Seiteninhalt springen

Deutsches Krebsforschungszentrum

Das Deutsche Krebsforschungszentrum DKFZ ist die größte biomedizinische Forschungseinrichtung in Deutschland. Das Helmholtz-Zentrum mit Sitz in Heidelberg erforscht mit  über 3.100 Mitarbeiter:innen, wie Krebs entsteht und wie er sich behandeln lässt. In mehr als 90 Abteilungen und Arbeitsgruppen beschäftigen sich die Forscher:innen unter anderem mit den Faktoren, die das Risiko für eine Krebserkrankung erhöhen. Sie entwickeln zudem präzisere Methoden für die Diagnostik sowie neuartige Ansätze der Therapie. So gelang dem DKFZ die Entwicklung des weltweit ersten Impfstoffs gegen Krebs (Impfung gegen HPV-Viren). Besonders wichtig ist dem Zentrum der rasche Transfer des Wissens in die klinische Praxis und die wissenschaftlich fundierte Beratung von Patienten und Angehörigen. Ziel des DKFZ ist es, Spitzenforschung zu leisten für ein Leben ohne Krebs.

Forschungsschwerpunkte:

  • Krebsforschung
  • Diagnostik
  • Therapie
  • Prävention
  • Information

Das DKFZ in Zahlen

3098

Mitarbeiter hat das DKFZ insgesamt (Stand: November 2021)

686

ausländische Beschäftigte aus 85 Nationen (Stand: November 2021)

>90

Abteilungen und Forschungsgruppen

6

Forschungsschwerpunkte

Forschungsprogramme

News

  • Gesundheit

    Wie macht SARS-CoV-2 uns krank? Und was lernen wir daraus für weitere Pandemien? Darum dreht sich das Projekt „CoViPa“. Der Koordinator und Virologe Ralf Bartenschlager spricht mit uns über bisherige…

  • Gesundheit

    Lebensmittel systematisch mit Vitamin D anzureichern, könnte jedes Jahr mehr als hunderttausend krebsbedingte Todesfälle in Europa verhindern. Das ist das Ergebnis von Modellrechungen des Deutschen…

  • Bei Helmholtz forschen mehr als 8.000 Doktorandinnen und Doktoranden. Sechs von ihnen wurden jetzt ausgezeichnet. Mit dem Promotionspreis würdigt Helmholtz jedes Jahr die besten und originellsten…

  • Krebs, Demenz, Diabetes: Wer sich gesund ernährt, kann zahlreichen Krankheiten vorbeugen. Doch noch immer unterschätzen viele Menschen diese Bedeutung der Nahrung für die Prävention.…

  • Gesundheit

    Die Corona-Pandemie hat der Entwicklung von mRNA-Impfstoffen zum Durchbruch verholfen. Doch ursprünglich wurde diese Technologie zur Behandlung von Krebs entwickelt. Wann wir mit einem mRNA-Impfstoff…

  • Die Medizin steht vor einer weiteren Revolution: Künstliche Intelligenz unterstützt Ärzte bei der Analyse von Röntgen- und Ultraschallbildern sowie bei Diagnostik und Behandlung. Auch in Deutschland…

Kontakt

Deutsches Krebsforschungszentrum

Im Neuenheimer Feld 280
69120 Heidelberg Postanschrift:
Postfach 101949 69009 Heidelberg