Direkt zum Seiteninhalt springen

News

Aktuelle Informationen zum Bereich Wissens- und Technologietransfer können Sie hier nachlesen.

Drei Helmholtz Enterprise Alumni gründen 2023 am GFZ

2. Februar 2024

Im Jahr 2023 konnte das Helmholtz-Zentrum Potsdam - Deutsches GeoForschungsZentrum (GFZ) drei neue Ausgründungen verzeichnen, die allesamt Alumni des Ausgründungsprogramms Helmholtz Enterprise sind: GreenGate Genomics, FOMON und fluxtec. Die Ausgründungen unterstreichen den anhaltend positiven Gründungstrend am GFZ, das in den letzten sechs Jahren insgesamt 13 erfolgreiche Gründungsteams hervorbrachte. Die Spin-Offs nutzen Technologien und Patente, die am GFZ entwickelt wurden und erhalten Unterstützung durch die Transferstelle des GFZ.

Pressemeldung des GFZ mit weiteren Informationen zu den Ausgründungen →

(Fotos: GFZ | M. Lipus 2023, GreenGate Genomics, fluxtec UG)

Vernetzungstreffen für Helmholtz Enterprise Ausgründungsteams in Berlin

25. Januar 2024

12 Spin-offs Teams von sieben Helmholtz-Zentren, die sich aktuell in der Förderung unseres Ausgründungsprogramms Helmholtz Enterprise befinden, trafen sich am 23. Januar in Berlin. Sie nutzten das Vernetzungstreffen, um sich über gemeinsame Erfolge, Hürden und Best Practices auszutauschen, die den Verlauf ihrer Ausgründungsvorhaben bisher geprägt haben. Zudem bekamen sie die Möglichkeit, unter Anleitung von von Expertinnen und Experten der ImpactNexus GmbH, ihre Nachhaltigkeitsstragien zu verfeinern.

Mitglieder von 12 Helmholtz Enterprise Teams des KIT, HZI, DLR, MDC, DESY, FZJ und Hereon auf dem Vernetzungstreffen in Berlin.

DLR Vorstand Karsten Lemmer wirft Schlaglicht auf die Erprobung von Wärmespeicherung in Großforschungsanlage für Flüssigsalzspeicher und -technologie (TESIS) am DLR

7. Januar 2024

Deutschland erreicht 2023 erstmals über 50% erneuerbaren Strom, ein bedeutender Fortschritt für die Energiewende. Um den Strom in Zukunft gezielt dann nutzen zu können, wenn er gebraucht wird, liegt der Fokus der Forschung nun besonders auf Speichertechnologien. Insbesondere Salzspeicher haben das Potenzial, sicher, effizient, kostengünstig und langfristig Energie speichern zu können. Das Deutsche Zentrum für Luft-und Raumfahrt (DLR) betreibt dazu einzigartige Großforschungsanlagen wie das TESIS in Köln, wo Flüssigsalzspeicher im Megawattstunden-Maßstab getestet werden. Hierfür hat das DLR im November 2023 zusammen mit den Partnern Siemens Energy und Alfa Laval eine Förderung in Höhe von 6 Millionen Euro vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) erhalten.

Projekte wie TESIS zeigen, wie Helmholtz mit Unterstützung durch Industriepartner und Politk Forschung in die Anwendung bringt, um den Herausforderungen des Klimawandels zu begegnen und den Wirtschaftsstandort Deutschland zu sichern.

Mehr auf LinkedIn, Karsten Lemmer (DLR Vorstandsmitglied) →

Das TESIS am DLR in Köln. © DLR

Transfer-Taschenmesser der SPRIND

28. November 2023

Die SPRIND stellt das Transfer-Taschenmesser für Gründungsteams an Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen vor. Es bietet verschiedene Werkzeuge, mit denen sich die Teams auf Gespräche und Verhandlungen zur Bewertung und zum Schutz von geistigem Eigentum im Rahmen ihrer Ausgründung vorbereiten können. So soll ihnen das IP-Wahl-O-Meter dabei helfen, sich mit verschiedenen Verwertungsmodell-Typen vertraut zu machen. Die IP-Scorecard soll sie bei der IP-Bewertung unterstützen und eine Datenbank mit Musterverträgen für unterschiedliche IP-Transferszenarien soll als Anhaltspunkt für Beteiligungsverträge dienen.

Zum Transfer-Taschenmesser →

Helmholtz Enterprise Alumus Priavoid erhält Freigabe für Phase-II-Studie ihres Wirkstoffs zur Bekämpfung von Alzheimer

28. November 2023

Das Medikament mit dem Namen PRI-002 hat die Genehmigung für eine Phase-II-Studie der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA) erhalten. Die Studie namens PRImus-AD wird von Priavoid, einem Helmholtz Enterprise Alumus des Forschungszentrum Jülich (FZJ) und PRInnovation durchgeführt und von der SPRIND finanziert. PRI-002 löst neurotoxische Aggregate ohne Immunsystembeteiligung auf. Die Phase-II-Studie zielt darauf ab, die Wirksamkeit bei früher Alzheimer zu zeigen. Die Ergebnisse werden 2026 erwartet.

Zur SPRIND-Mittelung →
Mehr →

© SPRIND (v.l.n.r Prof. Dr. Dieter Willbold, Dr. Dagmar Jürgens, Alexander Brener, Philipp Bürling)

Helmholtz Enterprise Spin-off Marmorkrebs Bioproducts vom DKFZ gewinnt "German Food Startup Award"

25. November 2023

Das durch Helmholtz Enterprise geförderte Spin-off Marmorkrebs Bioproducts des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) gewann am 23. November den "German Food Startup Award" der innovate! Connvention in Osnabrück. In einem Pitch-Wettbewerb konnte sich das Team, bestehend aus Dr. Vitor Carneiro, Prof. Dr. Frank Lyko, Dr. Sina Tönges und Dr. Ranja Andriantsoa, im Finale gegen ihre Mitbewerber:innen durchsetzen.

Mehr →

Das Team von Marmorkrebs Bioproducts auf der Convention (v.l.n.r. Dr. Ranja Andriantsoa, Dr. Vitor Carneiro, Dr. Sina Tönges, Prof. Dr. Frank Lyko)

News Archiv

Hier finden Sie transferrelevante News aus der Vergangenheit

Zu den archivierten News

Start-up Days

Netzwerken für Gründer:innen: Die Start-up Days finden im jährlichen Wechsel in Dresden und Bonn statt. Die Veranstaltung richtet sich an Wissenschaftler:innen, die mit einer innovativen Idee aus der Forschung ein eigenes Unternehmen gründen wollen. 

Mehr erfahren

CTO-Kreis

Spitzentreffen: Im CTO-Kreis tauschen sich die Führungskräfte aus Wissenschaft und Wirtschaft aus. Regelmäßig treffen sich die Leiter:innen unserer Forschungsbereiche mit den Vorständen von Unternehmen, die in der Forschung aktiv sind, und mit Führungspersonen von Hochschulen und anderen außeruniversitären Forschungseinrichtungen.

Mehr erfahren

Kontakt

Andreas Bergner

Leiter Bereich Transfer und Innovation
Helmholtz-Geschäftsstelle

Julian Alexandrakis

Program Manager Transfer and Innovation

So neugierig wie wir? Entdecken Sie mehr.