Direkt zum Seiteninhalt springen

Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft

Das Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft MDC ist eines der wichtigsten Zentren für biomedizinische Forschung. Das MDC wurde 1992 aus Instituten der vormaligen Akademie der Wissenschaften der DDR gegründet, um Ergebnisse der molekularen Forschung in Anwendungen bei der Prävention, Diagnose und Therapie von Krankheiten zu überführen. Der traditionsreiche Standort im Stadtteil Buch im Nordosten Berlins mit seinen Kliniken, Forschungsinstituten und Biotechnologie-Unternehmen bietet ein exzellentes Umfeld für die interdisziplinäre und patientenorientierte Spitzenforschung. Thomson Reuters führt das MDC als einziges deutsches Institut auf der Rangliste der 20 weltweit besten Institute im Bereich Molekularbiologie und Genetik auf Platz 14.

Forschungsschwerpunkte:

  • Molekularmedizin
  • Gene, Zellen und zellbasierte Therapien
  • Medizintechnologie

Das MDC in Zahlen

1.250

Beschäftigte (Stand 2021) . Davon 833 in der Wissenschaft und 420 in der Administration.

88

Artbeitsgruppen arbeiten am MDC in vier Forschungsschwerpunkten.

26

Förderungen des Europäischen Forschungsrates (ERC-Grants)

News

  • Das Berliner MDC hat gemeinsam mit den Berliner Wasserbetrieben die Dominanz Omikrons in Berlin frühzeitig kommen sehen. Emanuel Wyler gehört zum Analyseteam und erklärt, was wir über Corona und…

  • Gesundheit

    Die Immunologin Kathrin de la Rosa untersucht, wie körpereigene B-Zellen uns vor Infektionskrankheiten schützen. Im Labor will sie diese so verändern, dass sie schlagkräftige Antikörper gegen Erreger…

  • Gesundheit

    Anton Henssen untersucht am Max-Delbrück-Centrum seltene Tumore, praktiziert als Kinderarzt – und ist nebenher Konzeptkünstler. In seine Gemälde bringt er weit mehr von sich ein, als der Betrachter…

  • Gesundheit

    Forscher wollen die Genaktivität einzelner Zelle analysieren und dadurch besser verstehen, wie Krankheiten entstehen und sich entwickeln. Die Systembiologin Christin Sünkel vom Max-Delbrück-Centrum…

  • Gesundheit

    Am Berliner Institut für Medizinische Systembiologie (BIMSB), das zum MDC gehört, kombiniert man modernste Technologien, um zu verstehen, wie Zellen altern und Krankheiten entstehen. Mit einem neuen…

  • Gesundheit

    Unsere Zellen sind voller kleiner, ringförmiger RNA-Moleküle. Forscher haben nun herausgefunden, dass sie unser Denken und Lernen beeinflussen.

Kontakt

Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft

Robert-Rössle-Straße 10
13125 Berlin