Direkt zum Seiteninhalt springen

Challenge #149

Unsere Gesundheit schützen.

Unser Ziel ist ehrgeizig: Wir wollen Volkskrankheiten wie Alzheimer, Krebs und Diabetes besiegen. Dafür entwickeln unsere Gesundheitsforscher:innen modernste Diagnostik, innovative Medikamente und neue Ansätze für die Prävention.

Beteiligte Zentren

Impfstoffe gegen Tumorzellen, Medikamente gegen Adipositas, passgenaue Therapien für jeden einzelnen von uns – in der Medizin stehen zahlreiche Innovationen kurz vor dem Durchbruch. Wir treiben sie maßgeblich voran: Die Wissenschaftler:innen von Helmholtz wollen dafür sorgen, dass neue Wirkstoffe und Ideen so schnell wie möglich ihren Weg zu den Patientinnen und Patienten finden.

Dafür widmen sich unsere Gesundheitszentren der Grundlagenforschung und Anwendung, denn wer Krankheiten wirksam bekämpfen will, muss sie verstehen: Welche Zellveränderungen sorgen dafür, dass Erkrankungen entstehen? Welche Rolle spielen dabei Umwelteinflüsse, seien es Belastungen durch den Klimawandel oder ein ungesunder Lebensstil? Und wie verbreiten sich Infektionen von Mensch zu Mensch – oder von Kontinent zu Kontinent wie zuletzt bei der Corona-Pandemie?

Antworten auf diese Fragen suchen sechs Helmholtz-Zentren im Forschungsbereich Helmholtz Health. Weltweit finden sie höchste Beachtung, schließlich haben sich die Wissenschaftler:innen dort ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Sie wollen Volkskrankheiten wie Krebs, Diabetes oder Adipositas besiegen.

Schon heute schlagen wir dafür Brücken aus der Forschung in die Praxis: Helmholtz Health entwickelt innovative Medikamente, passt komplexe Therapien an individuelle Krankheitsbilder an und eröffnet neue Wege zur Prävention. Über unsere Zusammenarbeit mit den Universitätskliniken sorgen wir außerdem dafür, dass der medizinische Fortschritt die Erkrankten zügig erreicht.

So bauen wir schon heute an der Medizin für morgen.

Bild: Christopher Hope-Fitch/GettyImages

Die Helmholtz-Forschungskampagne zur Corona-Pandemie

Podcast: Zoonosen

Holger Klein spricht mit Fabian Leendertz, Gründungsdirektor des neuen Helmholtz-Instituts für One Health (HIOH) in Greifswald, über Zoonosen (Helmholtz-Forschungspodcast Resonator, Folge RES181).

Neueste Ergebnisse aus der Forschung

Mit dem Helmholtz Newsletter Update erhalten Sie wichtige Nachrichten, Reportagen und Hintergrundinformationen aus Wissenschaft und Politik.

Zur Registrierung

Beteiligte Zentren

So neugierig wie wir? Entdecken Sie mehr.