Direkt zum Seiteninhalt springen

Challenge #161

Maßgeschneiderte Therapien gegen Krebs entwickeln.

So entsteht personalisierte Medizin: Forschende am Max Delbrück Center bringen Immunzellen von Krebspatient:innen bei, die Merkmale des jeweiligen Tumors zu erkennen und den Krebs zu vernichten.

Beteiligte Zentren

Bei gesunden Menschen verhindert das Immunsystem, dass mancher Krebs überhaupt entsteht. Wenn es jedoch dem Tumor gelingt, unkontrolliert zu wuchern, können entartete Zellen der Körperabwehr entkommen. Das Problem: Der Körper nimmt sie nicht als krankmachend wahr und bekämpft sie nicht.

Um den Krebs zu bezwingen, erforschen wir seit mehr als 20 Jahren T-Zellen – die Wächter des Immunsystems. Mit Hilfe ihrer Rezeptoren können sie Eindringlinge und krankmachende Zellen im Körper erkennen. Wir untersuchen, wie es Tumorzellen dennoch gelingt, sich der Abwehr zu entziehen und sorgen mit gentechnischen Methoden dafür, dass die T-Zellen der Patient:innen den Krebs zerstören können. So schaffen wir eine wissenschaftliche Grundlage für die personalisierte Krebsmedizin und entwickeln gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern Zelltherapien – nicht nur gegen Blutkrebs und Lymphome, sondern auch gegen schwer behandelbare Tumore.

Bild: Rita Elena Serda, National Institutes of Health (CC BY-NC-2.0)

T-Zellen gegen Krebs / T cells against Cancer

Neueste Ergebnisse aus der Forschung

Mit dem Helmholtz Newsletter Update erhalten Sie wichtige Nachrichten, Reportagen und Hintergrundinformationen aus Wissenschaft und Politik.

Zur Registrierung

Beteiligte Zentren

So neugierig wie wir? Entdecken Sie mehr.