Archiv der Presseinformationen

Hier können Sie nach Presseinformationen der vergangenen zwei Jahre suchen.

Ihre Suchergebnisse1 - 10 / 2689
  • 26. Mai 2017, Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung
    EU-Kommissar besucht HIPS

    Rückblick und Bilanz zum Besuch des EU Kommissars für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit am HIPS in Saarbrücken. Institutsleiter Prof.Dr. Rolf Müller und seine Kollegen vom HIPS begrüßten den EU-Kommissar. Die Bekämpfung der zunehmend auftretenden Multiresistenz klinisch relevanter Erreger in Europäischen Krankenhäusern sind ein Hauptanliegen für den ehemaligen Herzchirurgen Dr. Vytenis Andriukaitis in seiner Amtszeit als EU-Kommissar. Um sich einen umfassenden Überblick zu diesem Thema ...

    Zur Presseinformation
  • 26. Mai 2017, Karlsruher Institut für Technologie
    Wachstumsmechanismus der Pilze entschlüsselt

    Pilzzellen wachsen nicht durch Teilung, sondern verlängern sich nahezu unendlich – Wie das funktioniert haben Forscher am KIT herausgefunden – Videosequenz animiert Wachstum

    Zur Presseinformation
  • 26. Mai 2017, Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung
    Wie Herpesviren den Wettlauf mit dem Immunsystem gewinnen

    HZI-Forscher identifizieren ein Werkzeug, mit dem Viren die Immunabwehr ausschalten. Herpesviren begleiten den Menschen seit Millionen von Jahren und haben in dieser Zeit gelernt, der Kontrolle des Immunsystems mit eleganten Strategien zu entkommen. Ein wichtiger Vertreter der Herpesviren ist das weit verbreitete Cytomegalievirus (CMV) – etwa die Hälfte der deutschen Bevölkerung trägt dieses Virus in sich. "Während einer Schwangerschaft ist eine akute CMV-Infektion ...

    Zur Presseinformation
  • 24. Mai 2017, Helmholtz-Geschäftsstelle
    Presseinformation: Neues Helmholtz-Institut in Würzburg erforscht Infektionen auf genetischer Ebene

    Die Gesundheitsforschung der Helmholtz-Gemeinschaft erhält einen weiteren Spitzenstandort. Im Bereich der Infektionsforschung arbeiten künftig das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig und die Julius-Maximilians-Universität Würzburg (JMU) eng zusammen: Am 24. Mai wurde die Gründung des Helmholtz-Instituts für RNA-basierte Infektionsforschung (HIRI) gefeiert. Es wird seinen Sitz auf dem Campus der JMU haben.

    Zur Presseinformation
  • 24. Mai 2017, Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung
    HZI und Universität Würzburg gründen neues Forschungsinstitut

    Weltweit erste Einrichtung für RNA-basierte Infektionsforschung. Das Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) in Braunschweig und die Julius-Maximilians-Universität Würzburg (JMU) haben ein gemeinsames Helmholtz-Institut gegründet. In einem feierlichen Gründungsakt wurde heute das Helmholtz-Institut für RNA-basierte Infektionsforschung (HIRI) in der Residenz Würzburg eingeweiht. In der neuen Forschungseinrichtung mit Sitz auf dem Medizin-Campus der ...

    Zur Presseinformation
  • 24. Mai 2017, Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY
    Pendeltrick für innovative Teilchenbeschleuniger

    Hamburger Forscher haben ein raffiniertes Verfahren zur Verbesserung sogenannter Plasmabeschleuniger ersonnen, die als vielversprechende Kandidaten für die Teilchenbeschleuniger der Zukunft gelten. Mit einem „Pendeltrick“ lässt sich die Qualität der Elektronenstrahlen aus diesen innovativen Teilchenbeschleunigern erheblich verbessern, wie ein Forscherteam der DESY-Forschungsbereiche Beschleuniger und Hochenergiephysik zusammen mit der Gruppe von Andreas R. Maier von der Universität Hamburg im Fachblatt „Physical Review Letters“ berichtet.

    Zur Presseinformation
  • 24. Mai 2017, Karlsruher Institut für Technologie
    Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

    Running-Sushi-Buffet, wissenschaftliche Vorträge und „Wissenshappen“ zum Mitnehmen – Beitrag zum Wissenschaftsjahr 2016*17 des Bundesforschungsministeriums

    Zur Presseinformation
  • 24. Mai 2017, Max-Planck-Institut für Plasmaphysik
    Greifswalder „Osthoff-Plasmaphysik-Preis“ wird vergeben

    Der „Hans-Werner-Osthoff-Plasmaphysik-Preis 2016“ geht an Dr. Benedikt Geiger vom Max-Planck-Institut für Plasmaphysik. Der Preis wird für herausragende Arbeiten auf dem Gebiet der Plasmaphysik verliehen und fördert insbesondere den wissenschaftlichen Nachwuchs. Am 1. Juni 2017 wird die Auszeichnung im Rahmen einer akademischen Feier an der Universität Greifswald überreicht.

    Zur Presseinformation
  • 24. Mai 2017, Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf
    Grundsteinlegung für Neubau des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen (NCT) Dresden

    Auf dem Gelände des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden entsteht ein hochmodernes Gebäude, das die Erforschung von Krebserkrankungen und die Versorgung von Krebspatienten so eng wie möglich verknüpfen soll. Der Neubau des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen (NCT) Dresden wird ab 2019 eine einzigartige Forschungsplattform und Laboratorien, Bereiche für Patientenstudien sowie Räume für medikamentöse Behandlungen und Strahlentherapie beherbergen. Der Freistaat Sachsen stellt für die Errichtung des Gebäudes 22 Millionen Euro bereit.

    Zur Presseinformation
  • 23. Mai 2017, Karlsruher Institut für Technologie
    Synergien nutzen - Forschen für den digitalen Wandel

    Nach Berliner Entscheidung zum Internet-Institut: Antragskonsortium aus Baden-Württemberg kooperiert weiter – Landesregierung sagt Unterstützung zu

    Zur Presseinformation
Ihre Suchergebnisse1 - 10 / 2689
Druck-Version

Kontakt

    • Kommunikation und Außenbeziehungen
    • Helmholtz-Geschäftsstelle