Presseinformationen

An dieser Stelle finden Sie alle Presseinformationen aus den Zentren der Helmholtz-Gemeinschaft sowie der Helmholtz-Geschäftsstelle aus diesem Jahr.

Über die Sortierfunktion können Sie sich Nachrichten aus den Zentren der Helmholtz-Gemeinschaft chronologisch anzeigen lassen. Ältere Mitteilungen finden Sie in unserem Pressearchiv oder über die Homepage des jeweiligen Helmholtz-Zentrums.

 Suche zurücksetzen
Ihre Suchergebnisse 1 - 10 / 5278
  • 20. Juli 2018, Deutsches Krebsforschungszentrum
    Den Tumor besser durchschauen

    In Heidelberg wurde ein 8,1 Millionen teures Kombinationsgerät „MR-Linac" in Betrieb genommen: Die MR-geführte Strahlentherapie passt die Strahlenbehandlung individuell und in Echtzeit an den Tumor an. Nun konnten die Strahlentherapeuten die europaweit erste Patientin mit dem neuen Hybridgerät behandeln.

    Zur Presseinformation
  • 20. Juli 2018, Forschungszentrum Jülich
    Herstellungsverfahren für die Werkstoffe der Zukunft

    Jülich, 16. Juli 2018 – Wie lassen sich Werkstoffe mithilfe von elektrischen und magnetischen Feldern leichter herstellen und bearbeiten? Ein Team von Forschern aus sechs deutschen Universitäten und Forschungseinrichtungen haben unter Führung des Jülicher Materialwissenschaftlers Olivier Guillon den aktuellen Stand der Forschung auf diesem Gebiet zusammengetragen. Die Studie wurde in der Fachzeitschrift Materials Today veröffentlicht.

    Zur Presseinformation
  • 19. Juli 2018, Karlsruher Institut für Technologie
    Forschungsoffensive zu regenerativen Kraftstoffen

    Strategiedialog Automobilwirtschaft: Landesregierung, KIT und Industrie vereinbaren Projekt „reFuels – Kraftstoffe neu denken“ als Alternative zu fossilen Treibstoffen

    Zur Presseinformation
  • 19. Juli 2018, Karlsruher Institut für Technologie
    KIT mit Top-Ergebnissen im „Shanghai“-Ranking

    KIT in 13 Fächern unter den 100 besten Universitäten der Welt – stark in den Ingenieurwissenschaften

    Zur Presseinformation
  • 19. Juli 2018, Karlsruher Institut für Technologie
    Stadtklima verbessern, Energiemix optimieren, sauberes Trinkwasser bereitstellen

    Jahrestagung des KIT-Zentrums Klima und Umwelt: Sparkassen-Umwelt-Preis für fünf Nachwuchs-forscher – Festvortrag über „Leben an Grenzflächen“

    Zur Presseinformation
  • 18. Juli 2018, Karlsruher Institut für Technologie
    Vernetzte Beleuchtung: Weg mit dem blinden Fleck

    Forscher des KIT wollen den Straßenverkehr sicherer machen, indem sie Straßenbeleuchtung und Autoscheinwerfer insbesondere auch von autonomen Fahrzeugen vernetzen

    Zur Presseinformation
  • 18. Juli 2018, Helmholtz-Geschäftsstelle
    Sechs deutsch-russische Forschergruppen erhalten dreijährige Förderung

    Das junge deutsch-russische Förderprogramm "Helmholtz-RSF Joint Research Groups" hat seine zweite Auswahlrunde abgeschlossen. Die Helmholtz-Gemeinschaft und die Russian Science Foundation (RSF) haben sechs weitere gemeinsame Forschergruppen ausgewählt. Für eine Laufzeit von drei Jahren erhalten diese jeweils eine Förderung von bis zu 130.000 Euro pro Jahr aus dem Impuls- und Vernetzungsfonds der Helmholtz-Gemeinschaft sowie einen Förderbetrag in gleicher Höhe von RSF. Die zweite von insgesamt drei Ausschreibungsrunden erfolgte auf den beiden Gebieten "Energy Storage and Grid Integration" sowie "Climate Research". Die erste Ausschreibungsrunde erfolgte 2017 auf den Gebieten "Biomedicine" sowie "Information and Data Science".

    Zur Presseinformation
  • 18. Juli 2018, Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt
    Pollen-Taxi für Bakterien

    Bei Asthmatikern können unterschiedliche Stoffe in der Luft Atemprobleme verursachen. Dazu gehören auch Bakterien und deren Bestandteile, die Entzündungen auslösen können. Wie sie in die Luft gelangen, war allerdings bisher unklar. Ein Forschungsteam des Helmholtz Zentrums München und der Technischen Universität München (TUM) konnte nun im ‚Journal of Allergy and Clinical Immunology‘ zeigen, dass hauptsächlich der Pollen des Beifußes Bakterien transportiert und so noch aggressiver wird.

    Zur Presseinformation
  • 18. Juli 2018, Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf
    Sechs deutsch-russische Forschergruppen erhalten dreijährige Förderung

    Das junge deutsch-russische Förderprogramm „Helmholtz-RSF Joint Research Groups“ hat seine zweite Auswahlrunde abgeschlossen. Die Helmholtz-Gemeinschaft und die Russian Science Foundation (RSF) haben sechs weitere gemeinsame Forschergruppen ausgewählt. Für eine Laufzeit von drei Jahren erhalten diese jeweils eine Förderung von bis zu 130.000 Euro pro Jahr aus dem Impuls- und Vernetzungsfonds der Helmholtz-Gemeinschaft sowie einen Förderbetrag in gleicher Höhe von RSF. Die zweite von insgesamt drei Ausschreibungsrunden erfolgte auf den beiden Gebieten „Energy Storage and Grid Integration“ sowie „Climate Research“. Die erste Ausschreibungsrunde erfolgte 2017 auf den Gebieten „Biomedicine“ sowie „Information and Data Science“.

    Zur Presseinformation
  • 17. Juli 2018, Deutsches Krebsforschungszentrum
    Auf neuen Wegen zu neuen Therapien

    In Anwesenheit von Wissenschaftsministerin Theresia Bauer und Stifter Hans-Werner Hector wurde am 16. Juli das Hector Institute for Translational Brain Research (HITBR) offiziell eröffnet. Die gemeinschaftliche Forschungseinrichtung des Zentralinstituts für Seelische Gesundheit (ZI), des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) und der Hector Stiftung II untersucht die Veränderung von Nervenzellen bei psychischen Erkrankungen und Hirntumoren. So sollen neue Ansätze für die Entwicklung von Medikamenten gefunden werden. Die Hector Stiftung II fördert die Forschung in den kommenden Jahren anteilig mit 7,5 Millionen Euro.

    Zur Presseinformation
Ihre Suchergebnisse 1 - 10 / 5278
Druck-Version

Kontakt

    • Kommunikation und Außenbeziehungen
    • Helmholtz-Geschäftsstelle

Feed abonnieren

Presseinformationen

Das Nationale MINT Forum ist ein Zusammenschluss von über 30 Mitgliedsinstitutionen, die sich für die Förderung der Bildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik einsetzen (MINT-Bildung). Als eines von 30 Mitgliedern unterstützen wir das Nationale MINT Forum.

Nationales MINT Forum

Zum Weiterlesen