Helmholtz Enterprise

Das Ausgründungsprogramm Helmholtz Enterprise (HE) fördert die unternehmerische Tätigkeit und die Ausgrünudngsaktivitäten von Wissenschaftlerinnen und Wissenschftlern in der Helmholtz Gemeinschaft. HE besteht aus zwei eigenständigen Modulen, die unabhängig voneinander beantragt werden können.

Das Field Study Fellowship finanziert den Zentren bzw. deren Instituten ein Budget für Personal- und Sachkosten, um Kundenbedürfnisse durch Interviews und Marktrecherche herauszufinden. Das Spin-off-Programm finanziert den Aufbau am Zentrum tätiger Gründungsteams und die Umsetzung von Gründungsprojekten. Das Spin-off-Programm finanziert bei Bedarf auch extern gefundene Teammitglieder und kann dazu eingesetzt werden, die Gründungskompetenzen des internen Teams zu erweitern, z.B. durch Teilnahme an Entrepreneurship Trainings.

In den letzten 10 Jahren haben über 100 Gründungsprojekte von der Initiative profitiert. Davon wurden mehr als 70 Projekte erfolgreich gegründet, von denen über 80 Prozent noch heute am Markt agieren (Beispiele).

Spin-off-Programm

Sie sehen sich als Unternehmerin oder Unternehmer? Oder wollen Sie lieber am Zentrum bleiben und Ihre Idee in die Hände eines passenden Gründerteams geben? Die Wege zum Spin-off sind so vielfältig wie die Menschen hinter den Ideen. Um aus der Idee ein Unternehmen zu machen, baucht es viel Energie und Engagement. Und vor allem ein Team. Das Spin-off-Programm unterstützt die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Helmholtz-Zentren auf ihren vielfältigen Wegen ein gut durchdachtes Unternehmen zu gründen.

Das Spin-off-Programm unterstützt Sie mit

  • Beratung durch ein externes Expertengremium, das aus Spin-off-Experten wie Investoren und Technologietransfer-Managern besteht
  • Kick-off-Telefonanruf vor Projektbeginn zur Entwicklung eines Plans zur Bewältigung Ihrer individuellen Herausforderungen
  • Enger 1:1-Unterstützung durch externe Spin-off-Experten für individuelle Herausforderungen (Team, Geschäftsmodell etc.)
  • Teilnahme an externen Unterstützungsprogrammen, wie z.B. Acceleratoren
  • Expertenbewertung im siebten Monat mit Entscheidung über weitere Finanzierung

Programmablauf in zwei Phasen

8 Monate: 100.000 €

  • Kick-off-Telefonat vor Projektbeginn
  • Enge 1:1-Unterstützung durch externe Spin-off-Experten für individuelle Herausforderungen (Team, Geschäftsmodell etc.)
  • Teilnahme an externen Unterstützungsprogrammen, wie z.B. Acceleratoren
  • Review im sieben Monat mit Entscheidung über Weiterförderung
  • Vollständiges und gründungsbereites Team Voraussetzung für Weiterförderung ab dem neunten Monat

6 Monate: 100.000 € (erfolgsorientiert)

  • In einem vollständigen Gründerteam mit CEO-Kompetenz arbeiten und die Gründung vorbereiten
  • Finanzierung von neuen extern rekrutierten Teammitgliedern auch möglich
  • Porträt der Ausgründung auf unserer Website

Voraussetzungen

  • Alleine oder im Team, mindestens 100% Personalkapazität in der ersten Phase
  • Antrag wird von Vorgesetzter*m und Technologietransfer am Zentrum unterstützt
  • Problemverständnis für den „Job to get done“ der potentiellen Kunden vorhanden
  • Präsentation vor Jury in Berlin am 29.04.20 oder 29.10.20
  • Modulkatalog: Bei Interesse Mittel im Antrag reservieren, Jury kann Module als Auflage machen
  • 1:1-Betreuung: 10.000 € werden im Antrag für einen Coach reserviert, der zentral durch das Programm vermittelt wird
  • Das Zentrum beteiligt sich an mindestens 25% der Projektkosten

Antrag

  • Detaillierte Beschreibung der Geschäftsidee
  • Fördermitteilung: Mitte Mai bzw. Mitte November
  • Projektbeginn: Flexibel

Hier geht’s zur Ausschreibung.

----------

Auswahl unserer Partner

Acceleratoren:

Ahead by Fraunhofer

upCat by KIT

Merck Accelerator

EiT Health Accelerator

STEP USA Startup & Entrepreneur Program

Druck-Version