Direkt zum Seiteninhalt springen

Challenge #82

Weniger Stau und Lärm in unseren Städten.

Für einen nachhaltigen urbanen Verkehr untersuchen wir das Mobilitätsverhalten von Stadtbewohner:innen und entwickeln dafür neue Konzepte. Sie zielen auf ein optimiertes Verkehrsmanagement und innovative Fahrzeuge.

Beteiligte Zentren

Immer mehr Menschen entscheiden sich für das Großstadtleben. Damit wächst auch der Verkehr auf unseren Straßen: Staus, Schadstoffemissionen und Lärm nehmen zu. Deshalb untersucht das DLR, wie sich Menschen in der Stadt bewegen, welche Konzepte den Verkehr nachhaltiger gestalten würden und wie wir den städtischen Raum dafür umgestalten müssen.

Innovative Technologien wie automatisiertes Fahren, Car-Sharing, E-Bikes und Drohnen haben dabei das Potenzial, unser traditionellen städtischen Mobilitätssysteme zu verbessern. Sie schaffen aber auch neue Herausforderungen für die städtische Lebensqualität: Künftig könnten die unterschiedlichen Fahrzeuge um Stellflächen und Verkehrswege konkurrieren.

Wir wollen die urbane Mobilität der Zukunft umweltfreundlich und für alle zugänglich gestalten. Dabei soll der Verkehr auch Rücksicht nehmen auf räumliche Strukturen und gesellschaftliche sowie kulturelle Aspekte. Deshalb arbeiten wir an folgenden Themenbereichen:

  • Vielfältige, bedarfsgerechte Transportsysteme
  • Ressourcenschonende Fahrzeugkonzepte
  • Erhebung von Nutzungsdaten zur Erforschung des Mobilitätsverhaltens
  • Simulation des Straßenverkehrs, die die Nachfrage und die Steuerungsinfrastruktur des Verkehrs miteinbezieht
  • Umfangreiches Testen von automatisiertem und vernetztem Fahren

(Bild: DLR (CC BY-NC-ND 3.0))

Was ist das DLR MovingLab?

Neueste Ergebnisse aus der Forschung

Mit dem Helmholtz Newsletter Update erhalten Sie wichtige Nachrichten, Reportagen und Hintergrundinformationen aus Wissenschaft und Politik.

Zur Registrierung

Beteiligte Zentren

So neugierig wie wir? Entdecken Sie mehr.