Direkt zum Seiteninhalt springen

Challenge #80

Menschen und Güter nachhaltig auf der Schiene bewegen.

Wir entwickeln neue Fahrzeugkonzepte und Technologien für den Bahnverkehr und sorgen so für einen europaweit durchgängigen, schnellen und effizienten Betrieb.

Beteiligte Zentren

Stärker als bislang soll der Personen- und Güterverkehr auf die Schiene verlagert werden. Doch dafür ist eine bessere Anbindung an Knotenpunkte notwendig, außerdem auch eine nachhaltige Energiegewinnung und neuartige Antriebsstränge, etwa Lösungen, die Brennstoffzellen oder Batterien nutzen.

Am DLR erforschen wir, wie sich der Bahntransport attraktiver anbinden lässt – zwischen verschiedenen Verkehrsformen, aber auch zwischen Großstadt und ländlicher Umgebung. Dafür entwickeln wir verschiedene innovative Lösungen: Damit sie ihre Fahrt möglichst selten unterbrechen müssen, könnten Züge künftig zum Beispiel mit automatisierten Straßenfahrzeugen kooperieren. Vernetzte Assistenzsysteme könnten außerdem in Echtzeit über mögliche Störungen informieren. Die Leitzentralen würden Zugfahrten daraufhin entsprechend lenken und anpassen – und so dabei helfen, Zeit und Energie im Schienenverkehr zu sparen. Neue Zugmodelle bieten zudem eine bessere Aerodynamik, eine höhere Sicherheit und fahren dabei leiser. Und wo Bahnstrecken nicht elektrifiziert sind, könnten Hybrid- und Wasserstoffantriebe die Dieselantriebe von Zügen ersetzen – ganz im Sinne des Klima- und Emissionsschutzes.

Durch diese Vielfalt an Lösungen steigern wir die Attraktivität des Bahnverkehrs – und locken mehr Menschen und Güter auf die Schiene.

(Bild: DLR)

NGT Family

Neueste Ergebnisse aus der Forschung

Mit dem Helmholtz Newsletter Update erhalten Sie wichtige Nachrichten, Reportagen und Hintergrundinformationen aus Wissenschaft und Politik.

Zur Registrierung

Beteiligte Zentren

So neugierig wie wir? Entdecken Sie mehr.