Positionen und Standpunkte

Die Helmholtz-Gemeinschaft bezieht regelmäßig Stellung zu aktuellen Diskussionen in Wissenschaft und Wissenschaftspolitik. Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht über Stellungnahmen, Standpunkte und Positionen der Helmholtz-Gemeinschaft.


Aktuelle Stellungnahmen der Helmholtz-Gemeinschaft

"Eine Wahl - viele Chancen" - Forschung und Entwicklung müssen in der neuen Legislaturperiode weiterhin ganz oben auf der Agenda stehen. Kommentar von Otmar D. Wiestler (November 2017) 

Wissenschaft und Forschung als Fundament unserer Zukunft weiter stärken - Gemeinsame Stellungnahme von Wissenschaftsorganisationen und Wirtschaftsverbänden (Oktober 2017)

"Trumps Haltung könnte Folgen für die Forschung haben" - Otmar D. Wiestler im Interview bei NDR Info (Februar 2017)

"Nur nicht nachlassen" Die Forschungsausgaben in Deutschland haben ein neues Rekordniveau erreicht. Darauf ausruhen dürfen wir uns nicht. Ein Kommentar von Otmar D. Wiestler (Januar 2017)

"Forschung kann auf Experimente mit Tieren derzeit nicht verzichten" - Otmar D. Wiestler zum Start der neuen Informationsinitiative Tierversuche (September 2016)

Allianz der Wissenschaftsorganisationen verurteilt drastische Eingriffe in die Wissenschaftsfreiheit  - Stellungnahme zur Lage der Wissenschaftler in der Türkei (Juli 2016)

Statement zur GWK-Sitzung vom 22. April 2016: „Spitzenforschung ist künftig fester verankert“ (April 2016)

"Wir benötigen wirkliche Spitzenstandorte" - Otmar D. Wiestler zu den Vorschlägen der Imboden-Kommission (Januar 2016)


Positionspapiere und Erklärungen

"Digitale Forschungsdaten offen zugänglich machen" - Positionspapier zum Umgang mit Forschungsdaten

Die Helmholtz-Gemeinschaft legt ein Positionspapier zum Umgang mit Forschungsdaten vor. Darüber hinaus fördert sie mit der Helmholtz Data Federation (HDF) die Entwicklung einer international vernetzten Forschungsdateninfrastruktur und tritt der internationalen Initiative Research Data Alliance (RDA) bei.

 

Helmholtz 2020 - Positionspapier zur Zukunft des deutschen Wissenschaftssystems

 Mit dem Positionspapier Helmholtz 2020 - Zukunftsgestaltung durch Partnerschaft (2012) beteiligt sich die Helmholtz-Gemeinschaft aktiv an der Diskussion über die Zukunft des deutschen Wissenschaftssystems.   

 

Open Science - Berliner Erklärung über den Zugang zu wissenschaftlichem Wissen 

Die Helmholtz-Gemeinschaft fordert den offenen Zugang zu wissenschaftlichen Veröffentlichungen, Forschungsdaten und Software und gehörte 2003 zu den Erstunterzeichnern der "Berliner Erklärung über den Zugang zu wissenschaftlichem Wissen". Seit 2005 unterstützt das Helmholtz Open Science Koordinationsbüro die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Helmholtz-Zentren bei der Umsetzung von Open Science.  Open Science


Stellungnahmen der Alllianz der Wissenschaftsorganisationen

Die Allianz der Wissenschaftsorganisationen ist ein Zusammenschluss der bedeutendsten Wissenschaftsorganisationen in Deutschland. Sie nimmt regelmäßig Stellung zu wichtigen Fragen der Wissenschaftpolitik.

Stellungnahmen der Allianz der Wissenschaftsorganisationen

Druck-Version

Kontakt

Ausgewählte Reden des Präsidenten

Rede Neujahrsempfang 2017