Direkt zum Seiteninhalt springen

Nachhaltigkeit

Unsere Wissenschaftler:innen zählen in vielen Fachgebieten zu den führenden Ideengeber:innen der Nachhaltigkeitsforschung. Das Thema Ressourcenschonung gehen wir nicht nur wissenschaftlich an, sondern setzen es auch selbst aktiv um.

Unsere Forschungszentren engagieren sich für den nachhaltigen Umbau ihrer Infrastrukturen: Unsere Versuchsanlagen zum Beispiel wollen wir künftig mit Strom aus nachhaltigen Quellen versorgen, die Rechenzentren klimaschonend nutzen und unsere Gebäude ressourcensparend betreiben. An vielen unserer Standorte testen wir zudem innovative nachhaltige Lösungen im Alltagsbetrieb wie E-Autos oder CO2-neutrale Heizsysteme.

Maßgeblich vorangetrieben wird dieser Prozess von unserem Arbeitskreis „Forum Nachhaltigkeit“. Gleichzeitig engagieren sich zahlreiche Mitarbeiter:innen direkt an den Forschungszentren für den nachhaltigen Wandel von Helmholtz. Als Wissenschaftsorganisation forschen wir nicht nur über Nachhaltigkeit, sondern gehen das Thema als Vorreiter an.

Governanceprozesse legen die übergeordneten Rahmenbedingungen in einer Forschungsorganisation fest. Um Nachhaltigkeit in die Organisation zu integrieren, trägt die Leitungsebene die Verantwortung für die Etablierung einer integrativen Strategieplanung und einer partizipativen Organisationsentwicklung. Weitere Aufgaben sind die Förderung einer Kultur der Regeleinhaltung sowie die Stärkung des Wissenstransfers und des Austauschs mit der Gesellschaft.

Weitere Informationen

Helmholtz nachhaltig aktiv

PDF11 MB
Datei herunterladen

Zweiter Helmholtz-Nachhaltigkeitsgipfel

Fabian Trinkel

Unternehmensentwicklung (UE-I)
Forschungszentrum Jülich