Direkt zum Seiteninhalt springen

Helmholtz Artificial Intelligence Cooperation Unit (HAICU)

Künstliche Intelligenz (KI) und Maschinelles Lernen (ML) umfassen Technologien, die Industrie, Wissenschaft und Gesellschaft in einer noch nie dagewesenen Art und Weise beeinflussen werden.

Bild: Shutterstock

Sprach- und Bilderkennung sind greifbare Beispiele für Anwendungen, die sich in den letzten Jahren als zuverlässig einsetzbar erwiesen haben und die wir in Geräten finden, die wir täglich verwenden.

Immer mehr solcher AI/ML-basierten Technologien beeinflussen die Erbringung von Dienstleistungen, die Herstellung von Produkten und sie erlauben völlig neue wissenschaftliche Fragestellungen. Ihr Einfluss auf das Arbeits- und Alltagsleben wird AI/ML zu einer der wichtigsten, transformativen Kräfte im 21. Jahrhundert machen. 

Das Ziel der Helmholtz AI Cooperation Unit (HAICU) ist es, eine international sichtbare Führungsposition in der angewandten AI/ML zu erreichen, indem sie einzigartige Forschungsfragen, Datensätze und Expertise mit neu entwickelten AI/ML-basierten Werkzeugen kombinieren und den Zugang zu ihnen in einer offenen und dynamischen Gemeinschaft demokratisieren. Nach dem Start im Jahr 2019, hat HAICU begonnen sein Budget (12 Millionen Euro jährlich erreicht in 2021) in den Bereichen Forschung, Zusammenarbeit und Kommunikation einzusetzen.

HAICU ist eine forschungsorientierte Plattform für angewandte AI/ML, die 

  • feldübergreifende Kreativität anregt, indem sie gemeinschaftliche Forschungsprojekte fördert,
  • Ähnlichkeiten zwischen Anwendungen identifiziert und ausnutzt, um die Entwicklung allgemeiner AI/ML-Methoden voranzutreiben,
  • feldspezifische Exzellenz und AI/ML-Kompetenz integriert,
  • Qualität, Verfügbarkeit und Skalierbarkeit von aufkommenden AI/ML-Methoden und Werkzeugen verbessert,
  • die aktuelle und nächste Generation von Wissenschaftler:innen ertüchtigt und ausbildet. 

Sie ermöglicht so die agile Entwicklung und den effizienten Einsatz methodischer Stärken in der gesamten Helmholtz-Gemeinschaft zu ermöglichen. 

Als eine der Plattformen (HIDA, HIFIS, HIP, HMC und HAICU), die vom Helmholtz-Inkubator Information & Data Science initialisiert wurde, sind Kooperation und Offenheit die Eckpfeiler ihrer Arbeit.

Zur Website: www.helmholtz.ai 

Zum Konzept: Helmholtz Artificial Intellegence Cooperation Unit, HAICU

Kontakt

Andreas Kosmider

Bereichsleiter Strategische Initiativen
Helmholtz-Gemeinschaft

Jacqueline Bender

Projekt- und Prozessmanagerin im Bereich Strategische Initiativen
Helmholtz-Gemeinschaft

Nadja Danilenko

Referentin im Bereich Strategische Initiativen
Helmholtz-Gemeinschaft

Florian Grötsch

Referent im Bereich Strategische Initiativen
Helmholtz-Gemeinschaft

So neugierig wie wir? Entdecken Sie mehr.