Helmholtz-Ausschreibungen

Sie finden auf dieser Übersichtsseite die aktuellen Ausschreibungen für Förderprogramme und wissenschaftliche Preise, die über die Geschäftsstelle der Helmholtz-Gemeinschaft koordiniert werden.


  • Helmholtz Mentoring-Programm – Helmholtz Advance

    Ausschreibung

    Die Helmholtz-Gemeinschaft legt großen Wert auf die Karrierebegleitung und Förderung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mit dem Mentoring-Programm "Helmholtz Advance" unterstützt sie talentierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich in einer Entscheidungsphase hinsichtlich ihrer weiteren beruflichen Laufbahn befinden. Das Programm richtet sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die ihre Promotion vor maximal vier Jahren abgeschlossen haben, sowie an Frauen und Männer aus dem administrativen, technischen und Managementbereich, die über drei bis acht Jahre Berufserfahrung und ein abgeschlossenes Studium verfügen. Die Bewerbung erfolgt zweistufig: Interessierte wenden sich in der Regel bis Ende Mai 2018 an die aus der Ausschreibung ersichtliche Mentoring-Ansprechperson ihres Forschungszentrums.

    Helmholtz Mentoring-Programm – Helmholtz Advance

  • Helmholtz-Förderung für den Wissenstransfer

    Transfer/Ausschreibung

    Mit dieser Fördermaßnahme soll der Wissenstransfer zwischen der Helmholtz-Gemeinschaft und definierten Zielgruppen der Gesellschaft gefördert werden. Gesucht werden innovative Wissenstransfer-Projekte mit hohem gesellschaftlichem Mehrwert.

    Helmholtz-Förderung für den Wissenstransfer

  • Helmholtz – OCPC Postdoc Program

    Die Helmholtz-Gemeinschaft hat mit dem chinesischen 'Ministry of Human Resources and Social Security' (MoHRSS) ein gemeinsames Förderprogramm für chinesische Postdocs vereinbart. Das Programm zielt darauf ab, die wissenschaftliche Kooperation von Helmholtz-Zentren mit chinesischen Partnerinstitutionen zu stärken.

    Helmholtz – OCPC Postdoc Program

  • Helmholtz-Doktorandenpreis – Ausschreibung 2018

    Ausschreibung

    Die Helmholtz-Gemeinschaft will talentierte junge Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler frühzeitig gezielt unterstützen und langfristig für die Forschung gewinnen. Dafür vergibt die Organisation am 6. November 2018 einen Doktorandenpreis, der eine Auszeichnung der bisherigen Leistung einerseits und ein Anreiz für den Verbleib in der Wissenschaft andererseits sein soll. Frist für die Einreichung der Vorschläge durch die Helmholtz-Zentren bei der Helmholtz-Geschäftsstelle ist der 15. Mai 2018.

    Helmholtz-Doktorandenpreis – Ausschreibung 2018

  • Förderung der Rekrutierung internationaler Spitzenwissenschaftlerinnen (W3)

    Ausschreibung 2018

    Wissenschaftliche Leitungspositionen sind das profilgebende Element jeder Forschungseinrichtung. Als gemeinsame Berufungen mit Universitäten sind sie gleichzeitig ein wichtiges Bindeglied zwischen der außeruniversitären Forschungsorganisation Helmholtz und ihren universitären Partnern. Die Helmholtz-Gemeinschaft unternimmt im Rahmen des Pakts für Forschung und Innovation verstärkte Anstrengungen, um exzellente Wissenschaftlerinnen aus dem Ausland für diese Positionen zu gewinnen. Gemeinsam mit ihren Zuwendungsgebern setzt sie mit dem Instrument Rekrutierung internationaler Spitzenwissenschaftlerinnen (W3) die erfolgreiche Rekrutierungsinitiative der vergangenen Jahre in Form einer Neuauflage fort. Förderfähig sind Rekrutierungen von Frauen aus dem Ausland auf hohem Niveau unabhängig von ihrer Nationalität.

    Förderung der Rekrutierung internationaler Spitzenwissenschaftlerinnen (W3)

  • Förderung der Erstberufung exzellenter Wissenschaftlerinnen (W2/W3)

    Ausschreibung 2018

    Die Helmholtz-Gemeinschaft unternimmt im Rahmen des Pakts für Forschung und Innovation verstärkte Anstrengungen, um exzellente Wissenschaftlerinnen für Spitzenpositionen zu gewinnen und damit das Potenzial herausragender Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler insgesamt besser auszuschöpfen. Insbesondere sollen auch exzellente Köpfe aus dem Ausland (zurück) gewonnen werden. Das Gesamtkonzept für den Impuls- und Vernetzungsfonds (2017–2020) sieht vor, diese Anstrengungen durch das weiterentwickelte W2/W3-Programm für herausragend qualifizierte Wissenschaftlerinnen zu unterstützen. Neu ist die Fokussierung auf die erste Professur.

    Förderung der Erstberufung exzellenter Wissenschaftlerinnen (W2/W3)

  • Helmholtz International Research Schools – Ausschreibung 2018

    Aktuelle Ausschreibung

    Die International Research Schools bieten eine herausragende fachliche und überfachliche Ausbildung von Promovierenden im internationalen Umfeld. Sie werden zukünftig von Helmholtz-Zentren gemeinsam mit ausländischen und deutschen Hochschulen errichtet.

    Helmholtz International Research Schools – Ausschreibung 2018

  • Förderinstrument Helmholtz Enterprise

    Stichtage für die Einreichung von Anträgen sind der 15. April und der 15. Oktober eines jeden Jahres

    Im Rahmen ihrer Ausgründungsinitiative hat die Helmholtz-Gemeinschaft ein Förderprogramm zur Finanzierung erfolgversprechender Ausgründungsvorhaben aus den Helmholtz-Zentren aufgelegt. Die Mittelbereitstellung erfolgt anteilig durch die beteiligten Zentren und aus dem Impuls- und Vernetzungsfonds.

    Förderinstrument Helmholtz Enterprise

  • Förderinstrument Helmholtz-Validierungsfonds

    Einreichung fakultativer Voranträge bis Ende April 2018 und Einreichung von Hauptanträgen bis 25. Juni 2018

    Der Helmholtz-Validierungsfonds (HVF) ist ein Instrument, das dazu beitragen soll, Lücken zu schließen: Zwischen wissenschaftlichen Erkenntnissen und deren marktfähigen Anwendungen einerseits, zwischen öffentlicher Forschung und privaten Investitionen andererseits. Mit dem Instrument des Validierungsfonds möchte die Helmholtz-Gemeinschaft die Finanzierungslücke verringern und eine Brücke zwischen Idee und Anwendung schlagen.

    Förderinstrument Helmholtz-Validierungsfonds

  • Helmholtz International Fellow Award

    Stichtage für die Einreichung von Anträgen sind der 10. Mai und der 28. September 2018.

    Die Zusammenarbeit mit den weltweit Besten ist ein wesentliches Ziel der internationalen Aktivitäten der Helmholtz-Gemeinschaft. Zu diesem Zweck hat die Organisation den Helmholtz International Fellow Award etabliert. Er richtet sich an herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler (senior scientists) bzw. Forschungsmanager aus dem Ausland, die sich durch ihre Arbeit in Helmholtz-relevanten Gebieten hervorgetan haben. Dazu gehört auch institutionelle Erfahrung im Wissenschaftsmanagement größerer ausländischer Forschungseinrichtungen.

    Helmholtz International Fellow Award

  • Helmholtz Career Development Centers for Researchers

    In der Helmholtz-Gemeinschaft genießt die systematische Unterstützung und Begleitung von Karrieren einen hohen Stellenwert. Die Talent-Management-Strategie legt einen Schwerpunkt auf befristet beschäftigte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in der Phase nach der Promotion, in der wichtige Entscheidungen für die Karriere getroffen werden. Mit der Förderung von Helmholtz Career Development Centers for Researchers stärkt die Helmholtz-Gemeinschaft ihr Handeln als eine Gemeinschaft verantwortungsvoller und attraktiver Arbeitgeber, die den erfolgreichen Fortgang professioneller Werdegänge ihrer Mitarbeiter/innen in den Zentren wie auch deren Vorbereitung auf eine berufliche Weiterentwicklung außerhalb der Zentren aktiv fördern.

    Helmholtz Career Development Centers for Researchers

  • Helmholtz-Nachwuchsgruppen – Ausschreibung 2018

    Aktuelle Ausschreibung

    Die Helmholtz-Nachwuchsgruppen bieten frühe wissenschaftliche Unabhängigkeit für internationale Toptalente. Die Nachwuchsgruppen erhalten in der Regel mindestens €300.000 pro Jahr für sechs Jahren mit der Option auf Verstetigung der Stelle im Falle einer positiven Evaluierung.

    Helmholtz-Nachwuchsgruppen – Ausschreibung 2018

  • Förderung der Koordination im Rahmen von Horizont 2020

    Die Helmholtz-Gemeinschaft hat sich das Ziel gesetzt, sich aktiv in europäischen Partnerschaften zu engagieren und mit innovativen Ideen, herausragenden Köpfen und dem Einsatz ihrer leistungsfähigen Infrastrukturen die Effizienz und Kohäsion des europäischen Forschungsraums zu stärken. Eine wichtige Facette dieses europäischen Engagements ist es auch, strategisch wichtige Verbund- und Flagship-Projekte zu koordinieren.

    Förderung der Koordination im Rahmen von Horizont 2020

  • Helmholtz Information & Data Science Schools

    Es ist unser strategisches Ziel, exzellenten Nachwuchs im Spannungsfeld zwischen domänenbezogenen Forschungsfeldern einerseits und Information & Data Sciences andererseits auszubilden und damit dauerhaft die Schlagkraft unserer Programme zu erhalten und wenn möglich sogar noch zu steigern. Durch die Förderung von Information & Data Science Schools wollen wir die Helmholtz-Domänenforschung - mit Hilfe neuartiger Informations- und Datentechnologien - stärken.

    Helmholtz Information & Data Science Schools

  • Helmholtz International Labs

    Die Helmholtz-Gemeinschaft hat sich im Rahmen ihrer Internationalisierungsstrategie 2017 – 2022 zum Ziel gesetzt, die internationale Zusammenarbeit mit exzellenten Forschungseinrichtungen weiter auszubauen und strategischer zu gestalten. Um dies zu realisieren, wird im Impuls- und Vernetzungsfonds (IVF) das neue Förderprogramm‚ Helmholtz International Labs‘ ausgeschrieben.

    Helmholtz International Labs

  • Helmholtz European Partnering

    Die Helmholtz-Gemeinschaft setzt sich für die Stärkung, Weiterentwicklung und den Zusammenhalt des europäischen Forschungsraumes ein. Um speziell die Kooperation mit Ländern in Süd-, Mittel- und Osteuropa zu unterstützen, wird im Impuls- und Vernetzungsfonds ein neues Förderprogramm ausgeschrieben: ‚Helmholtz European Partnering‘. Im Rahmen dieser Ausschreibung werden strategische Partnerschaften zwischen Helmholtz-Zentren und komplementär ausgerichteten Forschungseinrichtungen in ausgewählten Zielländern auf- bzw. ausgebaut. Im Rahmen des IVF-Gesamtkonzeptes 2017-2020 sind insgesamt drei Ausschreibungsrunden geplant. Die nächste Ausschreibungsrunde wird voraussichtlich am 10.09.2018 starten. Alle Unterlagen werden Ihnen dann hier zur Verfügung gestellt.

    Helmholtz European Partnering

  • Helmholtz-RSF Joint Research Groups

    Die Russian Science Foundation und die Helmholtz-Gemeinschaft haben eine Vereinbarung über drei Ausschreibungsrunden zur Förderung von insgesamt 18 bilateralen Projekten mit einer Laufzeit von jeweils drei Jahren getroffen. Mit dem neuen Programm „Helmholtz-RSF Joint Research Groups“ soll eine privilegierte Partnerschaft zwischen der Helmholtz-Gemeinschaft und der Russian Science Foundation etabliert werden.

    Helmholtz-RSF Joint Research Groups

  • PoC-Initiative

    Pilotprojekte für eine Proof-of-Concept-Plattform

    Förderung von Kooperationen zwischen der Helmholtz-Gemeinschaft, der Fraunhofer-Gesellschaft und der Deutschen Hochschulmedizin als Pilotprojekte für eine Proof-of-Concept-Plattform

    PoC-Initiative

  • Helmholtz Career Development Centers for Researchers - Ausschreibung 2017

    Aktuelle Ausschreibungen

    Ein wichtiger Baustein der Karriere- und Laufbahnentwicklung bei Helmholtz ist die Beratung des wissenschaftlichen Nachwuchses vor Ort. Die Helmholtz Career Development Centres for Researchers (HCDCR) sollen passgenau zu den Bedarfen im Zentrum und entlang höchster qualitativer Standards zu zentralen Einrichtungen der Karriereberatung und -entwicklung werden und damit das Handeln der Gemeinschaft als verantwortungsvoller und attraktiven Arbeitgeber stärken. Kernzielgruppe dieser Organisationseinheiten sollen die an den Zentren befristet beschäftigten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in der Phase nach der Promotion sein. In der ersten Ausschreibungsrunde werden voraussichtlich bis zu fünf eingereichte Anträge bewilligt.

    Helmholtz Career Development Centers for Researchers - Ausschreibung 2017

  • ‘Doctoral Supervision’ Kurs - Ausschreibung 2017

    Aktuelle Ausschreibungen

    Die Helmholtz-Gemeinschaft möchte die hohe Qualität ihrer Doktorandenbetreuung weiter steigern und schreibt 25 Stipendien zur Teilnahme an einem ‘Doctoral Supervision’ Kurs aus, der vom 21.- 25. August 2017 gemeinsam mit dem weltweit führenden Karolinska-Institut in Stockholm angeboten wird.

    ‘Doctoral Supervision’ Kurs - Ausschreibung 2017

  • Förderung von Stellen für exzellente Wissenschaftlerinnen (W2/W3-Programm) - Ausschreibung 2017

    Aktuelle Ausschreibung

    Die Helmholtz-Gemeinschaft unternimmt im Rahmen des Pakts für Forschung und Innovation verstärkte Anstrengungen, um exzellente Wissenschaftlerinnen für Spitzenpositionen zu gewinnen und damit das Potenzial herausragender Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler insgesamt besser auszuschöpfen. Insbesondere sollen auch exzellente Köpfe aus dem Ausland (zu-rück) gewonnen werden. Das Gesamtkonzept für den Impuls- und Vernetzungsfonds 2016 bis 2020 sieht vor, diese Anstrengungen durch das W2/W3-Programm für herausragend qualifizierte Wissenschaftlerinnen zu unterstützen.

    Förderung von Stellen für exzellente Wissenschaftlerinnen (W2/W3-Programm) - Ausschreibung 2017

  • Helmholtz-ERC Recognition Award

    Antragsfrist ist der 30.04.2018

    Ziel des Helmholtz-ERC Recognition Awards ist es, exzellente ERC Grant-Antragsteller/innen aus den Helmholtz-Zentren bei der Wiedereinreichung eines ERC-Antrages zu unterstützen und damit ihre bisherigen Leistungen anzuerkennen. Die aktuelle Ausschreibung gilt für den ERC Call 2017 für Horizon 2020.

    Helmholtz-ERC Recognition Award

Druck-Version

Kontakt