03.12.2018
tacterion und Roboception wurden mit dem Innovationspreis Bayern ausgezeichnet

Am 26.11.2018 wurden gleich zwei ehemalige Helmholtz Enterprise Projekte tacterion GmbH und Roboception GmbH mit dem Innovationspreis Bayern ausgezeichnet. Alle zwei Jahre wird der Innovationspreis Bayern als Anerkennung für herausragende innovative Leistungen verliehen.

Das Spin-Off tacterion GmbH aus dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) erhält für ihr marktreifes Produkt PLYON® aus der Sensorskin™ Technologie den Sonderpreis in der Kategorie „Kooperation Wirtschaft und Wissenschaft“. Die Sensortechnologie besitzt eine menschenähnliche Berührungsempfindlichkeit und kann daher in vielen Branchen u.a. Automobil oder Spielindustrie eingesetzt werden.

Das Spin-Off Roboception GmbH, ebenfalls aus dem DLR, bekommt für ihren Roboter mit einem 3D Sensor namens „rc-visard“ den Sonderpreis in der Kategorie „Start-Up mit einem Alter von bis zu 5 Jahren“. Der Roboter ist in der Lage 3D Messungen als auch die Positionierung im Raum zu ermöglichen.

Zum Videomaterial des Innovationspreis Bayern.


"Is it Fresh" bei den Falling Walls 2018

Die Helmholtz-Gemeinschaft nominierte in diesem Jahr bei der Wissenschaftskonferenz Falling Walls das Spin-Off "Is it fresh" aus dem Forschungszentrum Jülich. Die Falling Walls fand erstmalig zum Jahrestag des Mauerfalls 2009 statt und hat sich zum Ziel gesetzt, Wissenschaftlern die Möglichkeit zu geben, ihre Erkenntnisse kurz und verständlich einem breiten Publikum näher zu bringen.

Bei Falling Walls Ventures, ein Ableger der Hauptkonferenz, werden Universitäten und Forschungseinrichtungen auf der ganzen Welt dazu aufgerufen, ihre innovativsten und vielversprechendsten Spin-Offs zu nominieren. Aus den Nominierungen werden 20 ausgewählt um an Falling Walls in Berlin teilzunehmen. Vorgestellt von ihren nominierenden Institutionen haben die jungen Unternehmen fünf Minuten Zeit, für ihre Geschäftsidee vor einer internationalen hochkarätigen Jury aus Unternehmern, Wissenschaftlern und Investoren zu werben.

In diesem Jahr wurde das Spin-Off "Is it fresh GmbH" für die Helmholtz-Gemeinschaft ins Rennen geschickt. Das Unternehmen mit seiner innovativen Sensortechnologie wurde 2016 mit dem Programm Helmholtz Enterprise gefördert. Die Technologie misst verschiedene Werte der Umgebungsluft in der Verpackung von Lebensmitteln und bestimmt damit die Genießbarkeit der Lebensmittel – ein pauschales Mindesthaltbarkeitsdatum ist damit unnötig. Damit leistet es einen wichtigen Beitrag, zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen und könnte so helfen, das Verhalten gegenüber Lebensmittelkonsum und -kauf zu  revolutionieren. Die Konkurrenz war groß. Alle Teilnehmer der Falling Wall Ventures 2018 adressieren große gesellschaftliche Herausforderungen. Die Jury kürte schließlich T3 Pharma als Gewinner der Falling Wall Ventures 2018 mit ihrem neuartigen, auf lebendigen Bakterien basierenden Ansatz für verschiedene Krebstherapien.


OMEICOS Therapeutics schließt mit 17 Mio. Euro die Serie-C- Finanzierung für die Schlüsselstudie des Wirkstoffs OMT-28 zur Behandlung von Vorhofflimmern ab

Das OMEICOS Therapeutics GmbH, ein Spin-Off des Max Delbrück Center für Molekulare Medizin und ein ehemaliges Helmholtz Enterprise Projekt, hat erfolgreich die Serie-C-Finanzierung abgeschlossen. Die Investitionssumme wird vom Hauptinvestor Forbion gemeinsam mit den bereits bestehenden Investoren Vesalius Biocapital II S.A. SICAR Remiges BioPharma Fund, SMS group GmbH, KFW Group, VC Fonds Technologie Berlin, High-Tech-Gründerfonds II GmbH & Co. KG und The Falck Revocable Trust getragen.  

Mit der Finanzierung wird die Phase-II-Studie bzw. Dosis-Wirkungs-Beziehung des Wirkstoffs OMT-28 für Herzkreislauferkrankungen initiiert. Der Wirkstoff OMT-28 ist ein neuartiger und sicherer Rhythmusstabilisator für Patienten mit Vorhofflimmern.

Weiterlesen auf der HTGF-Seite (Englisch)


23.10.2018
SenseUp belegt den 1. Platz bei den EARTO Innovation Awards 2018

Das Spin-Off "SenseUp" aus dem Forschungszentrum Jülich und ein ehemaliges Helmholtz Enterprise Projekt wurde von der Jury der EARTO Innovation Awards 2018 auf Platz 1 in der Kategorie "Impact Expected" ausgezeichnet. Die innovative Sensortechnologie der SenseUp GmbH beschleunigt den Überprüfungsprozess von aktiven Mikroorganismen um ein Vielfaches, die notwendig für die Produktion von Nährstoffen und medizinischen Wirkstoffen sind.

Link zum Weiterlesen


09.10.2018
Memetis GmbH erhält eine Finanzierung in siebenstelliger Höhe für ihre Innovative Aktorik-Technologie mit ultrakompakten Design

Das Spin-Off  memetis GmbH des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), ein ehemaliges Helmholtz Enterprise Projekt unter den Namen SMActuators, schloss erfolgreich die erste Kapitalisierungsrunde ab. Die führenden Investoren sind das High-Tech Gründerfonds und das KIT. Die Finanzierung unterstützt die Unternehmensentwicklung, insbesondere die Etablierung der vergleichsweise unbekannten Technologie und verschiedener Aktorik-Anwendungen im Markt sowie dem Ausbau der eigenen Entwicklungs- und Produktionsfähigkeiten.

Link zum Weiterlesen


31.08.2018
Osteolabs GmbH ist gegründet

Spin-off“ des GEOMAR zur Früherkennung von Osteoporose geht an den Start.

Mit Meereschemie Knochenschwund schneller erkennen: Das ist das Ziel der Osteolabs GmbH, deren Ausgründung aus dem GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel heute vollzogen wird. Die Osteolabs GmbH will mit Hilfe von Spurenelementen im menschlichen Körper eine bisher nicht mögliche Früherkennung von Osteoporose erreichen und darüber hinaus den Therapieerfolg messbar machen. Ziel der Ausgründung ist es, diese neuartige Methode als Medizinprodukt und Serviceleistung an den Markt zu bringen.

Link zum Weiterlesen


16.08.2018
amcure kündigt erste Patientendosierung an

Das biopharmazeutische Unternehmen amcure GmbH, ein spin-off des KIT, forscht an einem Wirkstoff gegen stark metastierende Tumoren. Die Ausgründung, gegründet 2012,  wurden über Helmholtz Enterprise gefördert. Der Wirkstoff AMC303 befindet in der klinischen Phase I/Ib und kann nach positiven Daten im Bereich Safety und Pharmakokinetik in den zweiten Teil der klinischen Studie getestet werden.

Link zum Weiterlesen


02.08.2018
Für alle Gründer und Gründungsinteressierte: Anmeldung für die Start-Up Days 2018 ist nun möglich

Die diesjährigen Start-Up Days finden vom 10.-11.September in Bonn statt. Das Programm bietet Gründenden und Gründungsinteressierten Informationen, zu allem was man braucht, um ein Unternehmen zu gründen und zu etablieren. Zudem werden die Themen Messeauftritte, Internationalisierung sowie Standardisierung thematisiert. Mehr Informationen zum Programm gibt es auf der Homepage der Veranstaltung. Die Anmeldung läuft über die Seite der Veranstaltung. Darüber hinaus wird darum gebeten, dass sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit der Transferstelle an ihrem Zentrum in Verbindung setzen.


20.06.2018
Rückenwind für Gründer: Helmholtz fördert sechs innovative Spin-Offs

Mit Meeres-Chemie Knochenschwund schneller erkennen, Lastenräder mit leistungsfähigen Brennstoffzellen ausrüsten oder die Energieeffizienzmessung von Gebäuden vereinfachen – dies sind drei der insgesamt sechs neuen Geschäftsideen, die für das Förderprogramm "Helmholtz Enterprise" ausgewählt wurden.

Link zum Weiterlesen


18.05.2018
SenseUp ist Finalist bei den EARTO Innovation Awards 2018

Das Spin-Off "SenseUp" vom Forschungszentrum Jülich gehört zu den drei Finalisten bei den renommierten EARTO Innovation Awards 2018. Die Ausgründung wurde von der Helmholtz-Gemeinschaft in der Kategorie "Impact Expected" nominiert und ist in den Vorjahren mit dem Programm "Helmholtz Enterprise" unterstützt worden. Mit der Sensortechnologie "SenseUp" lassen sich in Minuten statt in Jahren hochproduktive Mikroorganismen finden, die aus nachwachsenden Rohstoffen wertvolle Grundbausteine für Nahrungs- und Lebensmittel herstellen. (Ein Portrait zu den SenseUp-Gründern gibt es hier.) EARTO (European Association of Research & Technology Organisation) ist ein Dachverband von knapp 100 anwendungsnahen öffentlichen Forschungsorganisationen aus 17 Ländern Europas. Die Siegerehrung findet Mitte Oktober 2018 in Brüssel statt.


07.05.2018
Biodiversität: Forschung für Vielfalt

Jedes Jahr sterben tausende Tier- und Pflanzenarten aus. Der Weltbiodiversitätsrat will das ändern. Ein Wissenschaftlergremium zeigt Wege auf, wie sich der Rückgang der Biodiversität stoppen lassen könnte. Das Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) hat an den Berichten mitgeschrieben und sich somit im Bereich Wissenstransfer engagiert.

Link zum Weiterlesen


04.05.2018
Welchen Wert hat die Wissenschaft?

Die Wissenschaft verschlingt Milliarden und muss der Gesellschaft einen entsprechenden Mehrwert bringen. Worin der besteht und warum diese Frage unter Umständen falsch gestellt ist, diskutierten in Berlin Wissenschaftler, Technikphilosophen und Bildungspraktiker im Rahmen der Veranstaltung "Fokus@Helmholtz".

Zum Nachbericht: Welchen Wert hat die Wissenschaft?


08.03.2018
Neue Ausgründung bringt Technologie zur Frühdiagnostik von Alzheimer auf den Markt

Das Spin-Off "attyloid GmbH" aus dem Forschungszentrum Jülich (FZJ) und der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf (HHU) hat sich vor wenigen Tagen ausgegründet. Die daran beteiligten Wissenschaftler haben eine innovative Methode entwickelt, die künftig zur Frühdiagnostik von Alzheimer und anderen neurodegenerativen Erkrankungen sowie zur Qualitätskontrolle von Biopharmazeutika eingesetzt werden kann.
Die Technologie mit dem Namen sFIDA analysiert mit hoher Empfindlichkeit die schädlichen Proteinaggregate, welche die treibende Kraft für den Ausbruch der Krankheit sind, und weist sie in Körperflüssigkeiten nach.

Alzheimer-Diagnostik und mehr: Neue Ausgründung attyloid nimmt Proteinaggregate ins Visier


16.02.2018
Mit Laserstrahlen Kommunikation über den Wolken ermöglichen

Die Laser Terminals des Unternehmens Mynaric, einer Ausgründung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), werden in die Hall of Fame der US Space Foundation aufgenommen. Mynaric hat eine Infrastruktur zur schnellen Datenübertragung über den Wolken entwickelt. Diese ermöglicht auch Orten mit schlechter Infrastruktur einen schnellen Datenaustausch im Internet. Die von Mynaric entwickelten Produkte können per Laserlicht große Datenmengen über enorme Entfernungen verlustfrei und sicher übertragen.

Laser Terminals von DLR und DLR Ausgründung Mynaric werden in die "Space Technology Hall of Fame" aufgenommen


08.02.2018
DLR beteiligt sich erstmalig an einer Ausgründung

Das DLR beteiligt sich an der COPRO Technology GmbH, deren Herstelungsprozess von Faserverbundbauteile in einem Validierungsfonds-Projekt entwickelt wurden. Im Anschluss nutzte das Team das Helmholtz Enterprise Programm, um das Geschäftsmodell zu testen und die Gründung vorzubereiten.

Aus der Forschung in die Industrie: DLR beteiligt sich an der Ausgründung COPRO Technology GmbH


19.12.2017
Tacterion (DLR) belegt den 1. Platz bei der "Forbes Start-Up-Challenge"

Das junge Unternehmen tacterion GmbH (DLR) wurde von der "Forbes Start-Up-Challenge" zum innovativsten und ambitioniertesten Start-Up im Bereich Mobility in der DACH-Region gekürt.
Ihre Technologie, mit dem selbsterklärenden Namen Sensorskin, besitzt die gleiche Berührungsempfindlichkeit wie die des Menschen und ist vielseitig einsetzbar.
Mit dieser Innovation hatte das Unternehmen 2015 bereits schon die Jury der Helmholtz Enterprise überzeugt.

Zwei Brüder wollen Maschinen mehr Gefühl geben – mit einer "Sensorhaut" aus Silikon

Tacterion gewinnt "Forbes Start-Up-Challenge"


2019

2018

2017

2016

2015

Druck-Version

Kontakt

  • Photo of Barbara Diehl
    • Barbara Diehl
    • Bereichsleiterin Transfer & Innovation
      Helmholtz-Gemeinschaft
  • Photo of Christopher Kerth
    • Christopher Kerth
    • Referent Bereich Transfer und Innovation
      Helmholtz-Gemeinschaft

Aktuelles