Direkt zum Seiteninhalt springen

Interview

Sechs Fragen an... Daniela Jacob

Daniela Jacob ist eine der Leitautorinnen des Sonderberichtes des IPCC über die Auswirkungen der globalen Erwärmung um 1,5 ° C über dem vorindustriellen Niveau und Direktorin des Climate Service Center Deutschland (GERICS), einer Einrichtung des Helmholtz-Zentrums Geesthacht. Bild: HZG/ Christian Schmid

Warum sind Sie Wissenschaftler geworden? Und worüber haben Sie sich zuletzt geärgert? In unserer Rubrik wollen wir von unseren Wissenschaftlern so einiges wissen. Diesmal mit Daniela Jacob vom Climate Service Center Germany (GERICS).

Warum sind Sie Wissenschaftler geworden?

Ich bin davon überzeugt, dass Wissenschaftler den Weg in eine bessere Welt ebnen können.

Was fasziniert Sie an ihrer Forschungsarbeit am meisten?

Lokale Klimaveränderungen und ihre Folgen zu verstehen und zu prognostizieren sowie die Gesellschaft bei der Transformation hin zu einer nachhaltigen Lebensweise zu unterstützen.

Was ist Ihr größtes Ziel in der Wissenschaft?

Ein Modellierungssystem, mit dem sich für Städte und Regionen Transformationspfade hin zu Netto-Null im Jahr 2050 entwickeln und untersuchen lassen und das alle relevanten natürlichen Prozesse und menschlichen Aktivitäten berücksichtigt.

Wenn Sie einen Wunsch bezüglich Ihrer Forschung frei hätten, was wäre es?

Ein interdisziplinärer Transformations-Thinktank zur Entwicklung einer Netto-Null-Lebensweise.

Wer ist aus Ihrer Sicht der bedeutendste Wissenschaftler aller Zeiten?

Albert Einstein

Worüber haben Sie sich zuletzt so richtig geärgert?

Machtspiele, die den wissenschaftlichen Fortschritt behindern.

Daniela Jacob ist Direktorin des Climate Service Center Deutschland (GERICS), einer Einrichtung des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und eine der koordinierenden Leitautorendes Sonderberichtes des IPCC über die Auswirkungen der globalen Erwärmung um 1,5 ° C über dem vorindustriellen Niveau und eine der führenden Autoren des fünften IPCC-Sachstandsberichts (Arbeitsgruppe 2). Ihre Forschungsschwerpunkte und Interessengebiete sind die regionale Klimamodellierung und der Wasserkreislauf. Darüber hinaus ist Daniela Jacob Chefredakteurin der Zeitschrift "Climate Services", einer wissenschaftlichen Zeitschrift, die sie zusammen mit dem Elsevier Verlag gegründet hat.

Zum Thema "Climate Change- From Knowledge to Action" wirdDaniela Jacob auf dem Helmholtz-Horizons Symposium ihre innovative Forschung und mutigen Visionen vorstellen.

Mehr zur Veranstaltung unter: https://www.helmholtz-horizons.de/

Leser:innenkommentare

So neugierig wie wir? Entdecken Sie mehr.