Direkt zum Seiteninhalt springen

Senior Scientists

Diese Angebote auf der Ebene der Helmholtz-Gemeinschaft e.V. ergänzen die Personalentwicklungsinstrumente innerhalb der einzelnen Helmholtz-Zentren.

Helmholtz Distinguished Professorship – Förderung der Rekrutierung internationaler Spitzenwissenschaftlerinnen (W3)

Wir fördern Frauen, die an die Spitze wollen: Mit der Initiative Helmholtz Distinguished Professorship suchen wir gezielt exzellente, erfahrene Forscherinnen aus dem Ausland für unsere obere Führungsebene. So treiben wir nicht nur die Chancengleichheit innerhalb der Wissenschaft voran, sondern sorgen auch für noch mehr Internationalität bei Helmholtz.

Den Spitzenforscherinnen bieten wir gemeinsam mit unseren Partneruniversitäten eine Professur auf W3-Niveau an. Zielgruppe sind international renommierte Wissenschaftlerinnen, die an einer ausländischen Einrichtung forschen. Das können auch Forscherinnen deutscher Nationalität sein, die seit einigen Jahren im Ausland tätig sind.

Förderung der Erstberufung exzellenter Wissenschaftlerinnen (W2/W3)

Das Programm „Förderung der Erstberufung exzellenter Wissenschaftlerinnen (W2/W3)“ unterstützt Frauen bei der ersten Berufung auf eine W2- oder W3-Professur gemeinsam mit einer Universität. Ziel des Programms ist es, hochqualifizierten Kandidatinnen zu einem frühen Zeitpunkt ihrer Karriere den Schritt zu einer Etablierung als Professorin zu erleichtern. Zielgruppe sind „rising stars“ aus dem In- und Ausland. Ihnen wollen wir eine langfristige Perspektive eröffnen. Deshalb fördern wir ausschließlich unbefristete Berufungen. In diesem Programm sind auch hochqualifizierte Helmholtz-interne Kandidatinnen förderfähig.

Daniel Riesenberg

Referent Strategie und Organisationsentwicklung
Helmholtz-Gemeinschaft

So neugierig wie wir? Entdecken Sie mehr.