Geospatial Land Availability for Energy Systems

Geospatial Land Availability for Energy Systems (GLAES) ist ein Framework zur Landnutzungsanalyse und wurde entwickelt, um räumliche Informationen aus einer Vielzahl von Datenquellen mit geringem Aufwand in eine einheitliche Lösung zu integrieren. Der Hauptzweck von GLAES ist die Bewertung der territorialen Eignung und Potenzialabschätzung von erneuerbaren Energien, wie Onshore-Windparks oder Photovoltaik-Freiflächen.

Die Dokumentation finden Sie hier.

Quelle: Ryberg DS, Robinius M, Stolten D. Methodological Framework for Determining the Land Eligibility of Renewable Energy Sources. arXiv:1712.07840 [cs.OH] 2017.

Druck-Version

Ihre Cookie-Einstellungen

Wir setzen Cookies ein, die für das Funktionieren unserer Webseite notwendig sind. Mit Ihrer Zustimmung verwenden wir zudem Cookies zur Nutzungsanalyse. Sie können jederzeit Ihre Einwilligung widerrufen und Cookies deaktivieren. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich bin mit dem Einsatz von Cookies zur Nutzungsanalyse einverstanden.

Datenschutzerklärung