Direkt zum Seiteninhalt springen

Jahrestagung 2014

Was bedeutet die digitale Revolution für unseren Alltag und für die Wissenschaft? Wie können wir die Vernetzung von Daten und Denken, von Meinung und Wissen so gestalten, dass wir alle als Gesellschaft profitieren?

Unter dem Motto "Wissen schaffen für die digitale Welt" diskutierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf der Helmholtz-Jahrestagung am Donnerstag, 18. September 2014 in Berlin. Die Eindrücke der Gäste möchten wir in einer Onlineumfrage sammeln und auswerten. Sie dient der kontinuierlichen Weiterentwicklung unserer Veranstaltungsformate.

Video-Aufzeichnung der Jahrestagung

Programm

18:00 Uhr Beginn

Begrüßung Prof. Dr. Jürgen Mlynek

Rede Prof. Dr. Johanna Wanka, Bundesministerin für Bildung und Forschung

Große Daten, viel dahinter, Science Talk  mit

  • Cinzia Fantinati, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
  • Prof. Dr. Rainer Waser, Forschungszentrum Jülich
  • Dr. Volker Gülzow, Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY

Rede Prof. Dr. Jürgen Mlynek

Von Menschen und Daten, Science Talk mit

  • Prof. Dr. Achim Streit, Karlsruher Institut für Technologie
  • Prof. Dr. Annette Peters, Helmholtz Zentrum München – Deutsches Zentrum für Gesundheit und Umwelt
  • Prof. Dr. Aletta Bonn, Helmholtz-Zentrum für
    Umweltforschung - UFZ

Verleihung des Erwin Schrödinger-Preises 2014

Moderation: Armin Himmelrath

19:30 Uhr Empfang

Referenten-Portraits

Ob bei der Landung einer Raumsonde auf einem Kometen oder in der größten Gesundheitsstudie Deutschlands - die moderne Wissenschaft ist ohne Big Data kaum mehr denkbar. Wir stellen Ihnen die sechs Referenten der Science Talks auf der diesjährigen Helmholtz-Jahrestagung vor. Sie alle beschäftigen sich in ihrer Forschung mit riesigen Datenmengen. 

Achim Streit

Im Maschinenraum der Wissenschaft

Achim Streit war schon mit 35 Jahren Professor. Heute leitet er das Steinbuch Centre for Computing in Karlsruhe und ist damit der Herr über riesige Datenmengen.

Zum Portrait

Annette Peters

Big Data und die Berge

Annette Peters will verstehen, was Menschen krank macht und wie wir uns vor Volkskrankheiten schützen können. Dazu wertet die Epidemiologin Unmengen an Daten aus. Um den Überblick zu behalten, flüchtet sie immer wieder in die Berge.

Zum Portrait

Cinzia Fantinati

Auf diesen Tag hat sie gewartet

Seit 15 Jahren arbeitet Cinzia Fantinati an ihrem großen Traum – am 11. November könnte er endlich in Erfüllung gehen. Denn sie ist die Frau, die die Landeeinheit Philae der Rosetta-Mission am besten kennt.

Zum Portrait

Rainer Waser

Sein Vorbild ist das menschliche Gehirn

Rainer Waser entwickelt Computer-Chips, die weit weniger Energie verbrauchen als heute gebräuchliche elektronische Bauteile. Ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum Supercomputer von morgen.

Zum Portrait

Aletta Bonn

Für mehr Bürgerbeteiligung

Jeder dritte Deutsche würde gerne als Laie an einem Forschungsprojekt mitwirken. Das Potenzial für Citizen Science ist hierzulande längst noch nicht ausgeschöpft. Aletta Bonn will das ändern.

Zum Portrait

Volker Gülzow

No Computing, no Science

Volker Gülzow ist als Leiter der Zentralen IT am Deutschen Elektronen-Synchroton Herr über schier unendliche Datenmengen. Ohne ihn und seine Kollegen geht in der modernen Wissenschaft nichts mehr.

Zum Portrait

Kontakt

Christin Liedtke

Referentin Wissenschaftskommunikation / Veranstaltungen
Helmholtz-Gemeinschaft