Direkt zum Seiteninhalt springen

Reden

Hier finden Sie ausgewählte Reden, öffentliche Stellungnahmen oder Interviews des amtierenden Präsidenten der Helmholtz-Gemeinschaft.

Rede zum Neujahrsempfang 2019

In der Neujahrsrede hob Helmholtz-Präsident Otmar D. Wiestler die gesellschaftliche Relevanz der Klimaforschung hervor, betonte die Bedeutung von internationalen Kooperationsprojekten und begrüßte das neue Helmholtz-Zentrum für Informationssicherheit (CISPA) als 19. Zentrum in der Gemeinschaft.

Zur Rede

Rede zum Neujahrsempfang 2018

Otmar D. Wiestler, Präsident der Helmholtz-Gemeinschaft, sprach in seiner Neujahrsrede über Talente, Forschungsexzellenz, internationale Verantwortung sowie Ausbau und Erhalt von Infrastrukturen für die Spitzenforschung.

Zur Rede

Rede zum Neujahrsempfang 2017

Auf dem Neujahrsempfang stellte der Präsident, Prof. Dr. Otmar D. Wiestler, den Gästen Ziele und Vorhaben für das Jahr 2017 vor.

Zur Rede

Rede zur Helmholtz-Jahrestagung 2016

In seiner Rede skizzierte der Helmholtz-Präsident den Strategieprozess, in dem sich die Forschungs-Gemeinschaft derzeit befindet. „Wir stehen vor einem markanten Umbruch. In allen unseren Forschungsfeldern gibt es große wissenschaftliche Herausforderungen“, sagte Wiestler. Die gesamte Gemeinschaft befinde sich derzeit in einer dynamischen Phase der Weiterentwicklung.

Zur Rede

Rede zum Amtswechsel des Präsidenten der Helmholtz-Gemeinschaft

In seiner Rede zum Wechsel im Amt des Präsidenten in Berlin dankte der neue Helmholtz-Präsident Prof. Dr. Otmar D. Wiestler seinem Vorgänger und warf einen Blick in die Zukunft.

Zur Rede

Kontakt

Kommunikation und Außenbeziehungen

Helmholtz-Geschäftsstelle

Aktuelles

  • Information

    Einer neuen Studie zufolge gehen politische Ideologien mit bestimmten Mustern in Hirnscans einher. Aber was zeigen diese Muster wirklich? Ein Gespräch mit Simon Eickhoff vom Forschungszentrum Jülich.

  • Information

    Viele digitale Kunstwerke liegen im Internet nahezu komplett im Verborgenen. Sie aufzuspüren hat sich Inge Hinterwaldner vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) zur Aufgabe gemacht und für ihre…

  • Gesundheit

    Die Pharmazeutin Mariia Nesterkina machte in Odessa eine Karriere im Zeitraffertempo. Jetzt musste sie vor dem Krieg flüchten – und hat ihr Labor in der Ukraine gegen ein Leben im Saarland getaucht.…

  • Gesundheit

    Lebensmittel systematisch mit Vitamin D anzureichern, könnte jedes Jahr mehr als hunderttausend krebsbedingte Todesfälle in Europa verhindern. Das ist das Ergebnis von Modellrechungen des Deutschen…

  • Information

    IT-Sicherheit beginnt bereits beim Entwurf eines Softwaresystems. Im Interview erklärt Anne Koziolek, Professorin für Softwaretechnik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), was dabei wichtig…

  • Information

    In unserer vernetzten Welt kommt es auf digitale Infrastrukturen an. Sie werden zur Grundvoraussetzung des täglichen Lebens. Dabei sind Internet und Telekommunikation als zentrale Lebensnerven unserer…