Direkt zum Seiteninhalt springen

Nachgefragt

Warum können sich Zähne nicht selbst reparieren?

Bild: yadviga/Fotolia

Bricht ein Knochen, wächst er von alleine wieder zusammen. Bei Zähnen klappt es mit der Selbstheilung nicht, da muss der Zahnarzt eingreifen. Warum eigentlich? Eine Antwort gibt Paul Zaslansky vom Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien, einer Allianz der Charité – Universitätsmedizin Berlin und der Helmholtz-Gemeinschaft.

„Zähne bestehen aus dem widerstandsfähigsten Material, das im menschlichen Körper vorkommt. Erst kürzlich haben wir herausgefunden, dass eine einzigartige Kombination von mineralischen Nanopartikeln und Kollagenfasern in unseren Zähnen dafür sorgt, dass sie nicht kaputtgehen. Durch diesen Aufbau halten sie sehr hohen mechanischen Belastungen beim Kauen stand – und das jahrzehntelang. Kein von Menschen gemachtes keramisches Material, kein Stahl würde diese Dauerbelastung so lange unbeschadet überstehen.

Doch genau diese Stärke ist auch die Schwäche der Zähne. Gerade weil sie eigentlich nicht kaputtgehen können, hat die Natur keinen Mechanismus zur Selbstreparatur ausgebildet. Anders ist es bei unseren Knochen: Sie können ziemlich leicht beschädigt werden. Deshalb müssen sie sich auch selbst regenerieren können. So bestehen Knochen nicht nur aus Mineralien und Kollagenfasern, son- dern auch aus aktiven Zellen. Sie sind der Motor für alle Erneuerungsprozesse der Knochen. Wird ein Knochen beschädigt, setzen die Zellen vor Ort einen Reparaturprozess in Gang. Die Schichten unserer Zähne, der außen liegende Schmelz und die darunter liegende Dentinmasse, enthalten jedoch keine Zellen. Deshalb können sich Zähne auch nicht selbst reparieren.

Eigentlich bräuchten sie auch keinen Selbstheilungsmechanismus, hätten sie nicht einen Feind: Karies. Die evolutionär betrachtet noch junge Infektionskrankheit trat erstmals vor etwa 300 Jahren durch den beginnenden Zuckerkonsum bei Menschen auf. In vielen Gesellschaften steigt die Zuckermenge in der Nahrung kontinuierlich an. Umso erstaunlicher ist es, wie selten die Zähne trotz dieses permanenten Angriffs kaputtgehen.“

Alle Ausgaben von Nachgefragt!

Leser:innenkommentare

So neugierig wie wir? Entdecken Sie mehr.