Zehn Jahre European Research Council (ERC)

Der Europäische Forschungsrat (European Research Council, ERC) feiert 2017 sein zehnjähriges Bestehen. Die Helmholtz-Gemeinschaft hat in dieser Zeit 100 ERC-Projekte eingeworben - allein 50 davon seit dem Start von Horizon 2020 im Jahr 2014.

Anlässlich des Jubiläums haben wir auf dieser Seite Informationen zum ERC für Sie zusammengestellt. Die Zahlen, Daten, Fakten ebenso wie Artikel über ERC-Projekte und die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die an ihnen forschen.


Zahlen und Fakten


1000. ERC-Grant für Umweltchemikerin

Umweltchemikerin Dr. Annika Jahnke erhält für ihr Projekt "CHEMO-RISK" einen der renommierten Starting Grants des Europäischen Forschungsrats ERC - und damit das 1000. ERC-Projekt für Deutschland, das der Forschungsrat in den zehn Jahren seines Bestehens fördert.

 

 

Zum Artikel 1000. ERC-Grant für Umweltchemikerin


Übersicht zu den Grants-Projekten

Übersicht zu den Grants-Projekten


Blick in die Forschung

Der Brite James Poulet hat einen ERC-Consolidator Grant erhalten. Mit den Mitteln will er herausfinden, wie die gleichzeitige Verarbeitung von Berührungs- und Temperaturreizen im Gehirn funktioniert.

Mehr zu James Poulets Forschungsprojekt im Artikel "Aus zwei mach eins"

Der Schleimlöser - Freie Fahrt für Antibiotika: Portrait des ERC-Grantees Alexander Titz

Zum Interview mit Grant-Holder Guido Grosse "Nichts in Europa kann damit konkurrieren"

Zum Podcast mit Grant-Holderin Magdalena Götz "Mehr als Kitt"


Interview mit Prof. Dr. Hans Ströher, ERC-Grant-Holder 2010 und 2016


European Research Council (ERC)

Der Europäische Forschungsrat (European Research Council, ERC) wurde im Jahr 2007 als Teil des 7. EU-Forschungsrahmenprogrammes (FP7) gegründet. Ziel des ERC ist es, durch Fördermittel (Grants) exzellente Wissenschaft in Europa zu stärken. Dem ERC stehen für die Laufzeit von Horizon 2020 (2014-2020) etwa 13 Milliarden Euro zur Verfügung und damit doppelt so viel wie in FP7. Anträge können zu jedem Forschungsthema gestellt werden - wichtig hierbei ist, dass es sich um bahnbrechende Projektvorhaben handelt. Die verschiedenen Förderlinien im Überblick:

  • Starting Grant: für vielversprechende Nachwuchswissenschaftler (2-7 Jahre nach Promotion); max. 1,5 Mio. plus 0,5 Mio. Euro für einen Zeitraum von bis zu fünf Jahren.
  • Consolidator Grant: für exzellente Wissenschaftler (7-12 Jahre nach Promotion); max. 2 Mio. plus 0,75 Mio. Euro für einen Zeitraum von bis zu fünf Jahren.
  • Advanced Grant: für erfahrene Wissenschaftler mit herausragender Forschungsleistung; max. 2,5 Mio. plus 1 Mio. Euro für einen Zeitraum von bis zu fünf Jahren.
  • Proof of Concept: für ERC-geförderte Wissenschaftler, die das Marktpotenzial für ihr Forschungsergebnis aus ihrem laufenden oder bereits abgeschlossenen Projekt erschließen möchten; 150.000 Euro für einen Zeitraum von bis zu 18 Monaten.
  • Synergy Grant: Dieser Grant wurde zuletzt 2012/2013 vergeben und richtet sich an eine Gruppe von Wissenschaftlern (2-4 Personen), die aufgrund ihrer gemeinsamen Expertise ein Forschungsprojekt planen. Das Budget betrug bis zu 15 Mio. Euro über eine Laufzeit von bis zu sechs Jahren. Die nächsten Synergy Grants werden voraussichtlich im Arbeitsprogramm 2018 ausgeschrieben.

Seit Bestehen des ERC sind über 65 000 Anträge eingegangen, von denen fast 7 000 zur Förderung ausgewählt wurden. Präsident des ERC ist aktuell Prof. Jean-Pierre Bourguignon.

Übersicht zu den Grants-Projekten

Druck-Version