Veranstaltungen

Hier haben wir eine Auswahl von Veranstaltungen der Helmholtz-Geschäftsstelle und der Helmholtz-Zentren für Sie zusammengestellt. Eine vollständige Übersicht über die Veranstaltungen in den einzelnen Zentren finden sie unter den angegebenen Links.

NextGen@Helmholtz 2018 in Potsdam

  • 16.11.2018
    Theater trifft Wissenschaft: Quantensprung

    Berliner Ensemble, Bertolt-Brecht-Platz 1, 10117 Berlin

    Nachgespräch zu "Parallelwelt"

    "Die Parallelwelt" ist Science Fiction, in Bilder übersetzte Quantenphysik auf dem Theater. Was wäre, wenn die seltsamen Gesetze aus der Welt des Allerkleinsten auch für die Welt im Großen gelten würden? Die Co-Autorin und Produktionsbeteiligte sprechen mit einem Physiker über die Naturwissenschaft als Inspirationsquelle für Kunst, Philosophie und das Leben selbst.

    Podium:

    • Eva Verena Müller (Autorin)
    • Andreas Kosmider (Physiker)
    • Sibylle Baschung (Dramaturgie)
    • SchauspielerInnen

    Moderation: Geraldine Blomberg

    Theatervorstellung im Berliner Ensemble: 16. November, 19:30 Uhr, Großes Haus. Anschließende Diskussion: ab 21.45 Uhr, Großer Salon, Eintritt frei (Diskussion)

    Theaterkarten sind erhältlich über das Berliner Ensemble.

    Weitere Informationen:

    "Szenen eines Lebens" – Artikel zur letzten Kooperation mit dem Berliner Ensemble

    Zur Veranstaltung
  • 28.11.2018
    Die Debatte: Geoengineering – das Klima manipulieren?

    Spreepalais, Anna-Louisa-Karsch-Straße 2, 10178 Berlin

    Der Klimawandel schreitet immer weiter voran. Der jüngste Bericht des Weltklimarats (IPCC) warnt: Bereits wenn sich der Globus auch nur um durchschnittlich 1,5 Grad Celsius erwärmt, werden in Teilen der Erde unaufhaltsame Klimaveränderungen in Gang gesetzt. Was also tun? Neben herkömmlichen Methoden zur Verringerung des CO2-Austoßes wird auch über einen aktiven technischen Eingriff in das Klima diskutiert, das sogenannte Geoengineering.  

    Die Idee, das Klima künstlich zu manipulieren ist nicht neu. Doch wie weit ist die technische Entwicklung tatsächlich? Und ist es überhaupt ethisch vertretbar an unserem Klima zu experimentieren oder gibt es Grenzen für die Forschung?  Und welche Chancen und Risiken sind mit den einzelnen Methoden verbunden?

    Diese und weitere Fragen rund um das Thema „Geoengineering – das Klima manipulieren?“ diskutieren Expertinnen und Experten bei “Die Debatte” am 28. November ab 18 Uhr im Spreepalais, Anna-Louisa-Karsch-Str. 2, 10178 Berlin.

    Auf dem Podium zu Gast sein werden die Geographin Lili Fuhr von der Heinrich-Böll-Stiftung, der Ökonom Prof. Jan Christoph Minx, PhD vom Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change und der Physiker Prof. Dr. Andreas Oschlies vom Geomar Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung in Kiel. Christoph Koch (Stern) und Dr. Mai Thi Nguyen-Kim (freie Wissenschaftsjournalistin) moderieren die Veranstaltung. Der Eintritt ist frei.

    Diskutieren Sie mit und verfolgen Sie die Debatte vor Ort oder im Livestream auf www.die-debatte.org/geoengineering.

    Zur Veranstaltung
  • 29.11.2018
    Science goes Public: Der eiskalte Hauch

    YESTERDAY, Bgm.-Smidt-Str. 161, 27568 Bremerhaven

    "Wie molekulare Fossilien vom Meereis erzählen" in der Reihe SCIENCE GOES PUBlic!

    Das Meereis in der Antarktis ist einfach klasse, denn es hilft dabei den Kontinent zu kühlen und das Abschmelzen des Eisschildes zu verhindern. Ob das aber noch im Zeitalter der globalen Erwärmung so gut funktionieren wird, wollen Forscher vom Alfred-Wegener-Institut herausfinden. Von dem Zusammenspiel von Klima und Meereisbedeckung in der Vergangenheit, lassen sich Vorhersagen über dessen Zukunft machen. Doch wie findet man Eis, welches schon vor 1000 Jahren geschmolzen ist?

    Maria-Elena Vorrath vom Alfred-Wegener-Institut stellt ihre Arbeit mit molekularen Fossilien von Eisalgen vor und lässt die Geschichte des antarktischen Meereises lebendig werden.

    Im Anschluss besteht noch die Möglichkeit eines Austausches oder direkten Gesprächs zwischen Publikum und Wissenschaftlerin.

    Die Veranstaltungsreihe SCIENCE GOES PUBlic präsentiert originelle Wissenschaftsthemen in ausgewählten Kneipen und Bars in Bremerhaven und in Bremen. Das weitere Programm finden Sie auf der Webseite des Veranstalters - bitte klicken Sie hier.

    Zur Veranstaltung
Druck-Version

Kontakt

  • Photo of Christin Liedtke
    • Christin Liedtke
    • Referentin Wissenschaftskommunikation / Veranstaltungen
      Helmholtz-Gemeinschaft
  • Photo of Elena Wilkniß
    • Elena Wilkniß
    • Referentin Forschungsmarketing und Veranstaltungen
      Helmholtz-Gemeinschaft