Interview: „Das Schwierigste? Russisch lernen!"

Ein halbes Jahr lebt und forscht Alexander Gerst auf der Internationalen Raumstation ISS. Im Interview berichtet er über Parallelen zwischen der Antarktis und dem Weltall, die Intuition von Forschern –  und die Mühen des Sprachenlernens.

mehr




Ukraine-Krise: Ein gutes Argument, die Energiewende zu beschleunigen

Deutschland ist abhängig von russischen Gaslieferungen. Das muss nicht so bleiben, sagt Holger Hanselka, Präsident des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und Vizepräsident der Helmholtz-Gemeinschaft.

mehr




Krebsstammzellen: Die Wurzel allen Übels

Lange Zeit war die Existenz von Krebsstammzellen umstritten. Doch heute weiß man, dass sie die Ursache vieler Krebserkrankungen sind. Weltweit arbeiten Wissenschaftler mit Hochdruck daran, herauszufinden, wie man sie im Körper aufspüren und auslöschen kann. Denn so könnten Krebserkrankungen im Keim erstickt werden.

mehr





Wendelstein 7-X: „Wir sind überzeugt, dass er das Zeug zum Kraftwerk hat“

Nach neun Jahren Montage beginnt am Kernfusionsexperiment "Wendelstein 7-X" die Vorbereitung für den Betrieb. Die Anlage soll ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zum Fusionskraftwerk sein. Wir sprachen mit Thomas Klinger, dem wissenschaftlichen Leiter des Experiments.

mehr




Online-Tipp: Neue Wissensplattform „Erde und Umwelt“

Wie wirkt sich der Klimawandel hier und heute aus? Was bedeuten Wetter-Extreme? Welche Naturgefahren drohen? Eine neue Internet-Plattform gibt Antworten auf diese und viele weitere Fragen. Neben aktuellen Meldungen und Hintergrundberichten finden sich unter www.eskp.de Echtzeitdaten, Grafiken und Bilder sowie Videos.

mehr




Druck-Version


HELMHOLTZ extrem: Der appetitlichste Geruch der Forschung

Da läuft einem das Wasser im Mund zusammen: Am Karlsruher Institut für Technologie riecht es nach Geräuchertem - und das ohne Schinken. Schuld daran sind trockene Pflanzenreste. Aus der Biomasse versuchen Wissenschaftler, Kraftstoff herzustellen.

mehr