Jahrestagung 2008: „Helmholtz international – Ideen für die Welt“

„Helmholtz international – Ideen für die Welt“ – so lautete das diesjährige Motto der Jahrestagung der Helmholtz-Gemeinschaft 2008. Die internationale Vernetzung ist das Rückgrat der modernen Forschung. Nur im intensiven weltweiten Austausch können die großen und drängenden Fragen der Gesellschaft angepackt und nachhaltige Lösungen erarbeitet werden.

An die Begrüßungsrede des Präsidenten der Helmholtz-Gemeinschaft, Prof. Dr. Jürgen Mlynek, und die Ansprache der Bundesministerin Dr. Annette Schavan, schlossen sich die Science Talks an, dieses Mal zu den Themen „Forschungsinfrastrukturen als Keimzelle internationaler Netzwerke" und „Weltweite Gesundheitsnetzwerke – Forschung für die Welt. Im Anschluss fand die Verleihung des Erwin Schrödinger-Preises 2008 statt. Der Preis  für interdisziplinäre Forschung ging an eine Gruppe von Forschern des Max-Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch, des Max-Planck-Instituts für Molekulare Genetik und der Humboldt-Universität zu Berlin.

Zur Rede des Präsidenten der Helmholtz-Gemeinschaft, Prof. Dr. Jürgen Mlynek

Zur Rede der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Dr. Annette Schavan

Informationen zum Erwin Schrödinger-Preis 2008

Impressionen der Jahrestagung 2008

Fotos: Helmholtz-Gemeinschaft/E.Fesseler

Druck-Version

Kontakt