Veranstaltungen und Termine

Wiederaufnahme des Präsenzbetriebs ab September

Das Mentoring-Programm „Helmholtz Advance“ und die Helmholtz-Akademie für Führungskräfte nehmen ab September den Präsenzbetrieb wieder auf, wenn es die allgemeine Sicherheitslage zulässt. Wir freuen uns schon sehr darauf, die laufenden und digital fortgeführten Programme persönlich mit Ihnen und Euch abschließen zu können, und die Teilnehmer*innen, deren Programmstart sich verschoben hat, jetzt endlich auch persönlich kennenzulernen!

Für Rückfragen zu den Akademie-Programmen stehen Ihnen Esther Strätz, Referentin Helmholtz-Akademie, sowie Mandy Ritsche, Koordinatorin Akademie & Mentoring, unter akademie(at)helmholtz.de zur Verfügung.

Für Rückfragen zum Mentoring-Programm stehen Ihnen Julia Eberhardt, Referentin Talentmanagement, sowie Mandy Ritsche, Koordinatorin Akademie & Mentoring, unter mentoring(at)helmholtz.de zur Verfügung.


Helmholtz-Akademie online: „Wirksame Führung in unsicheren Zeiten“

Gerne möchten wir Akademie-Teilnehmer*innen und -Alumni auch in der zweiten Jahreshälfte die Möglichkeit geben, sich online mit Kolleg*innen zu aktuellen Führungsthemen auszutauschen und neue Ideen und Impulse zu gewinnen. Im Fokus sollen unterschiedliche Aspekte der interpersonellen Führung stehen: Was verändert sich durch eine mobilere und flexiblere Arbeitsgestaltung? Was bleibt? Worauf kommt es (noch mehr) an?

Hinweise zu Anmeldung und Teilnahme

Jedes Thema umfasst zwei Einheiten à 60 Minuten. Für die Vor- und Nachbereitung der beiden Einheiten sollten Sie/ solltet Ihr weitere 60 Minuten einplanen. Themen mit Titel und Kurzbeschreibung in Deutsch finden in deutscher Sprache statt, Themen mit englischen Informationen finden in englischer Sprache statt. Eine Teilnahme ist nur nach Anmeldung möglich.

Jedes Thema wird ca. zwei Wochen vor Termin über den Netzwerk-Newsletter angekündigt. Eine Anmeldung ist nur dann und nur für das jeweils nächste Thema möglich.

Ca. 1 Woche vor dem ersten Termin erhalten Sie/erhältst Du weitere Informationen zur Veranstaltung. Die Einwahldaten zu den Zoom-Meetings folgen 2 Tage vor dem ersten Termin. Sollte ein Thema ausgebucht sein, so geben wir Ihnen/Dir direkt Bescheid.

Die Teilnahme ist auf 18 Personen beschränkt. Bitte melden Sie sich/melde Dich nur an, wenn beide Termine eines Themas für Sie/Dich darstellbar sind. Vielen Dank!

Im August beschäftigen wir uns mit der Fragestellung, wie wir virtuelle Teams aufbauen und stärken können:

Building New Teams Remotely
August 6 and 11, 2 p.m. - 3 p.m.
How do you build up a new team remotely? How do you foster a strong team spirit? How do you provide guidance and orientation in times of uncertainty?

Team development has always been a challenge for teams and leaders. In these two one-hour sessions, we will explore, which of the familiar concepts of team building are still valid and what is unique about working with remote and/or dispersed teams.

Jetzt unter netzwerk(at)helmholtz.de anmelden!
Für Rückfragen steht Ihnen Irena Wiederspohn, Referentin Talent- und Expertennetzwerke, unter netzwerk(at)helmholtz.de zur Verfügung.


#leadership insights made by Helmholtz

Gerne möchten wir auch noch eine letzte Handreichung mit Ihnen und Euch teilen, die von Teilnehmenden des Programms „Führung übernehmen“ im Rahmen ihrer Leadership Insights entwickelt wurde. Das Thema der Gruppe war gemeinsames Schreiben und Protokolieren mit Hilfe von Google Docs, Confluence, ShareLaTeX und anderen Programmen.

Unser Dank geht insbesondere an Martin Hammitzsch (GFZ) und Maryna Bondarava (HMGU) sowie Stephan Druskat (DLR), Bernadette Fritzsch (AWI) und Thomas Schnicke (UFZ) von HIFIS - Helmholtz Federated IT Services, aber auch an alle anderen Teilnehmer*innen und Alumni, die in den letzten Monaten ihr Wissen und ihre Erkenntnisse mit dem Netzwerk geteilt haben. Vielen Dank!

Alle drei Handreichungen rund um das Thema Nutzung von Online-Tools für erfolgreiches Arbeiten und Forschen auch auf Distanz sind auf der HIFIS-Website zu finden.

Ziel von HIFIS ist es, ein hervorragendes Informationsumfeld für herausragende Forschung in allen Helmholtz-Forschungsbereichen und eine nahtlose und leistungsfähige IT-Infrastruktur zu schaffen, die Wissen aus allen Zentren verbindet. Dazu gehört eine sichere, von überall zugängliche und einfach zu bedienende Kooperationsumgebung mit Informations-und Kommunikationstechnologien. Die Entwicklung von Forschungssoftware mit einem hohen Maß an Qualität, Sichtbarkeit und Nachhaltigkeit wird ebenfalls von HIFIS gefördert.


Druck-Version

Kontakt

  • Photo of Irena Wiederspohn
  • Photo of Mandy Ritsche