Direkt zum Seiteninhalt springen

Gute wissenschaftliche Praxis

Wissenschaft muss glaubwürdig sein. Helmholtz setzt sich seit langem für die Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis ein. Wir orientieren uns dabei an den Leitlinien der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG).

Mit unseren Empfehlungen wollen wir die Qualität unserer wissenschaftlichen Arbeit sichern, Verantwortung für den Nachwuchs übernehmen und Fehlverhalten von Forscher:innen verhindern.

Unsere Forschungszentren agieren unabhängig und setzen die Regeln autonom um. Bei Konfliktfällen helfen die Ombudspersonen vor Ort.

Ombudspersonen

Zentrale Ombudsperson der Helmholtz-Gemeinschaft

Prof. Karin Lochte, ombudsperson@gwp.helmholtz.de (über diese Mail-Adresse ist eine vertrauliche Kontaktaufnahme möglich)

Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung
Prof. Dr. Vera Schlindwein, vera.schlindwein@awi.de

Deutsches Elektronen Synchrotron
Kontakt

Deutsches Krebsforschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft
Kontakt

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
Kontakt

Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE)
Dr. Sarah Jewell, sarah.jewell@dzne.de

Forschungszentrum Jülich
Kontakt

GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel
Kontakt

GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung
Dr. Haik Simon, h.simon@gsi.de

Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie
Kontakt

Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR)
Kontakt

Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung
Kontakt

Helmholtz-Zentrum für Informationssicherheit - CISPA
Kontakt

Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung UFZ
Kontakt

Helmholtz-Zentrum Hereon
Kontakt

Helmholtz-Zentrum Potsdam- Deutsches GeoForschungsZentrum - GFZ
Kontakt

Helmholtz-Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt
Kontakt

Karlsruher Institut für Technologie - KIT
Kontakt

Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft
Kontakt

Max-Planck-Institut für Plasmaphysik
Kontakt

Nina Ohlwein

Bereichsleiterin Gremien
Helmholtz-Gemeinschaft