Weltraumschrott: Wer bringt den Müll runter?

Die Weiten des Weltraums mögen unendlich sein, doch 800 Kilometer über der Erdoberfläche gibt es bereits heute ein akutes Müllproblem: Hunderttausende von Schrottteilchen stellen eine massive Gefahr für Satelliten und Raumstationen dar. Ein am DLR entwickelter Laser könnte helfen, das Problem zu lösen.

mehr




Krebsdiagnostik: Fruchtfliegen riechen Krebs

Fruchtfliegen können den Geruch von gesunden Zellen und Krebszellen unterscheiden. Das haben Forscher herausgefunden, indem sie Ausdünstungen von Zellkulturen auf die Riechantennen von Fruchtfliegen pusteten. Mit den Erkenntnissen wollen die Forscher einen Sensor für die Krebsdiagnostik entwickeln.

mehr




Nanotechnologie: Ein Labor im Wassertropfen

In Ketchup und Kosmetikartikeln sind sie zu finden: Nanopartikel. Eine Entdeckung aus der Küche könnte dabei helfen, ihre Herstellung umweltfreundlicher zu gestalten.

mehr




Technikfolgenabschätzung: Wie sicher ist sicher genug?

In der aktuellen Ausgabe des Resonator-Podcasts spricht Moderator Holger Klein mit Armin Grunwald vom Karlsruher Institut für Technologie über die Risiken moderner Technologie, seine Rolle als Berater des Bundestages und die Frage, warum Grunwald seine eigene Doktorarbeit nicht mehr versteht.

mehr




Krebsstatistik: "Wir wissen noch zu wenig"

Das Krebsüberleben hängt auch in Deutschland von den sozialen und ökonomischen Bedingungen am Wohnort ab. Wir sprachen mit Lina Jansen vom Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) über mögliche Ursachen und die prognostizierte weltweite Zunahme der Krebsfälle in den nächsten Jahren.

mehr




Wissenschaftskarrieren: Darum Deutschland!

Unter Forschern gilt es noch immer als sehr reizvoll - und teilweise als unbedingte Voraussetzung - seine Karriere in den USA zu starten und sich dort einen exzellenten Ruf zu erarbeiten. Doch es gibt Konkurrenz für die Talentschmiede USA: Deutschland.

mehr





Helmholtz-Mentoring-Programm: "In Führung gehen"

Das Helmholtz-Mentoring-Programm für weibliche Nachwuchskräfte ist Teil des Helmholtz-Strategieprogramms zur Chancengleichheit. Ziel ist es, motivierte Frauen aus der Wissenschaft und der Verwaltung auf anspruchsvollere Berufspositionen und Führungsaufgaben vorzubereiten und ihre Vernetzung innerhalb der Helmholtz-Gemeinschaft nachhaltig zu stärken.

mehr



Druck-Version

Kontakt

    • Kommunikation und Außenbeziehungen
    • Helmholtz-Geschäftsstelle
  • Photo of Roland Koch
    • Roland Koch
    • Pressesprecher / Teamleiter Pressearbeit
  • Photo of Annette Doerfel
    • Annette Doerfel
    • Pressereferentin/ Wissenschaftsredakteurin
      Helmholtz-Gemeinschaft
  • Photo of Martin Trinkaus
    • Martin Trinkaus
    • Online-CvD
      Helmholtz-Gemeinschaft
  • Photo of Elena Hungerland
    • Elena Hungerland
    • Online-Redakteurin
      Helmholtz-Gemeinschaft
  • Photo of Henning Krause
    • Henning Krause
    • Social Media Manager
      Helmholtz-Gemeinschaft

Wissenschaft im Dialog & die Wissenschaftsjahre

"Wissenschaft im Dialog" ist eine Gemeinschaftsinitiative der großen deutschen Wissenschaftsorganisationen mit Unterstützung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

In den Wissenschaftsjahren, die zu einem wissenschaftlichen Schwerpunktthema vom Bundesforschungsministerium alljährlich ausgerufen werden, ist die Helmholtz-Gemeinschaft besonders engagiert.