Helmholtz-Gemeinschaft

Helmholtz-Mentoring-Programm für weibliche Nachwuchskräfte

 „In Führung gehen“ – das Helmholtz-Mentoring-Programm für weibliche Nachwuchskräfte ist Teil des Helmholtz-Strategieprogramms zur Chancengleichheit. Das zentrenübergreifende Programm soll helfen, den Anteil von Frauen in Führungspositionen zu erhöhen, in denen sie deutlich unterrepräsentiert sind.

Das Ziel

Zoom
Mentoring Auftaktveranstaltung "In Führung gehen", 2010. Bild: Helmholtz/Gundula Krause

Das Ziel der Personalentwicklungsmaßnahme ist es, motivierte Frauen aus der Wissenschaft und der Verwaltung auf anspruchsvollere Berufspositionen und Führungsaufgaben vorzubereiten und deren Vernetzung innerhalb der Helmholtz-Gemeinschaft und darüber hinaus nachhaltig zu stärken. 

Die Zielgruppe

Unser Angebot wendet sich an promovierte Wissenschaftlerinnen, deren Promotion etwa zwei bis fünf Jahre zurückliegt sowie Frauen aus dem Verwaltungs- und Managementbereich, die am Anfang ihrer Berufslaufbahn stehen und eine Führungsposition anstreben. Für die Teilnehmerinnen aus Wissenschaft und Administration gilt gleichermaßen, dass sie Mitarbeiterin eines Forschungszentrums der Helmholtz-Gemeinschaft sein müssen. 

Das Konzept

Das Prinzip von Mentoring ist die Verbindung zwischen einer – in aller Regel jüngeren – Nachwuchskraft mit einer in Bezug auf Karriereziele vergleichsweise arrivierten Person, die darüber hinaus über ausgeprägte soziale Kompetenzen verfügt. Als Personalentwicklungsinstrument bezeichnet Mentoring die Tätigkeit von erfahrenen Mentoren und Mentorinnen, die ihr fachliches Wissen oder ihr Erfahrungswissen an weniger erfahrene Personen weitergeben. Ziel ist, diese „Mentees“ bei ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung zu unterstützen. Entsprechend reichen die Bereiche, die in Mentoring-Beziehungen thematisiert werden, von Ausbildung, Karriere und Freizeit bis hin zur Persönlichkeitsentwicklung.


Inhalte des Programms
Das Helmholtz-Mentoring-Programm für weibliche Nachwuchskräfte bietet den Teilnehmerinnen im Rahmen einer einjährigen Laufzeit eine Kombination von Mentoring und Qualifizierungsangeboten.

Mehr zu den Inhalten des Mentoring-Programms


Alumni-Netzwerk für Teilnehmerinnen und Interessierte
Ein erweitertes Ziel des Mentoring-Programms für weibliche Nachwuchskräfte „In Führung gehen“ ist der Aufbau eines Zentren übergreifenden Netzwerks von Frauen in der Helmholtz-Gemeinschaft.

Mehr zum Alumni-Netzwerk

02.09.2014

Kontakt

Birgit Gaiser

Dr. Birgit Gaiser

Referentin Mentoring und E-Learning

Helmholtz-Gemeinschaft

Geschäftsstelle Berlin
Anna-Louisa-Karsch-Straße 2
10178 Berlin

Telefon: +49 30 206329-44
Fax: +49 30 206329-70
birgit.gaiser (at) helmholtz.de


Aktuelle Stellenangebote und Ausschreibungen

Führungskräfte