HELMHOLTZ UPDATE / Juli 2019


Liebe Leserinnen und Leser,

massenweise glibberige Quallen am Strand gehören eher zu den unangenehmen Urlaubserfahrungen. Doch stimmt es, dass sich die anspruchslosen Überlebenskünstler in den Ozeanen immer mehr ausbreiten? Und ist der Klimawandel schuld?

Außerdem: Forscher wollen in einer auf Jahrzehnte angelegten Studie den Gesundheitszustand von 200.000 Menschen untersuchen. Sie sind sich sicher, dadurch völlig neue Erkenntnisse über die Entstehung von Volkskrankheiten zu gewinnen. Und: Sie ist elastisch, reißfest und extrem belastbar. Spinnenseide könnte Vorbild für neuartige Werkstoffe sein.

Viel Spaß beim Lesen und Surfen!


Aktuelle Themen
Quallen
Profiteure des Klimawandels?

Sie gelten als anspruchslose Überlebenskünstler, die auch in den sauerstoffarmen Todeszonen der Ozeane prächtig gedeihen. Doch das massenhafte Auftreten einzelner Arten hat oft andere Gründe.

Mehr 
NAKO-Gesundheitsstudie
„Die Daten werden mit der Zeit immer wertvoller“

Forscher wollen in einer auf Jahrzehnte angelegten Studie den Gesundheitszustand von 200.000 Menschen untersuchen. Sie sind sich sicher, dadurch völlig neue Erkenntnisse über die Entstehung von Volkskrankheiten zu gewinnen. Wir sprachen mit Annette Peters, der Vorstandsvorsitzenden der Studie.

Mehr 
Materialforschung
Eine Spinne mit vielen Seiden

Die Spinnenseide hat erstaunliche Eigenschaften - sie ist reißfest, extrem belastbar und zudem biologisch abbaubar. Die hauchfeinen Fäden könnten der Elektromobilität und Luftfahrt zu neuartigen Werkstoffen verhelfen.

Mehr 

Multimedia
Infografik: Helmholtz ist an 25 Exzellenzclustern beteiligt
Mehr 

Das Karlsruher Institut für Technologie - KIT erhält zur Stärkung seiner Spitzenforschung das Prädikat Exzellenzuniversität verliehen und eine Förderung von 10-15 Millionen Euro pro Jahr. Wie dynamisch die Helmholtz-Gemeinschaft mit der universitären Forschung im Rahmen der Exzellenzstrategie vernetzt ist, zeigt unsere Infografik.


Wissenschaftsbild des Monats
Mehr 

Wie gemalt wirkt unser Wissenschaftsbild des Monats, in dessen Mitte eine orange-rote Blüte zu leuchten scheint. Doch ist es kein Blütenkelch, in den wir blicken, sondern ein glühender Drehrohrofen, der mit Solarenergie betrieben wird.


Forschungspodcast: Resonator
Mehr 

Wie kann man aus Blei Gold machen? Und warum rechnet sich das leider überhaupt nicht? Michael Block von GSI in Darmstadt weiht uns in das Periodensystem der chemischen Elemente ein. Hören Sie rein!


Termine
18
Aug
Kiel
Tag der offenen Tür am GEOMAR -Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung

23
Sep
Berlin
REKLIM Conference: Our Climate - Our Future

06
Nov
Berlin
Climate Change - From Knowledge to Action - Helmholtz Horizons

Helmholtz-Gemeinschaft
Deutscher Forschungszentren e.V.
Anna-Louisa-Karsch-Str.2

10178 Berlin

+49 30 206329-0
online(at)helmholtz.de
www.helmholtz.de

Impressum

Unser Newsletter wird automatisiert verschickt. Kritik oder Anregungen schicken Sie bitte an update(at)helmholtz.de

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie einfach hier: Newsletter abbestellen

© Helmholtz-Gemeinschaft