HELMHOLTZ UPDATE / August 2020


Liebe Leserinnen und Leser,

warum bereiten sich einige Infektionskrankheiten in Wellen aus? Und was ist angesichts der steigenden Sars-CoV-2-Infektionszahlen im Hinblick auf die nächsten Wochen zu erwarten? Wir haben dazu Experten befragt. Außerdem: Der rapide Eisverlust in der Arktis macht nicht nur Klimaforschern Sorge. Das Abschmelzen setzt auch Schadstoffe frei, die im Eis gebunden waren. Und: Ein Interview zu den Folgen der Wasserknappheit im dritten zu trockenen Sommer in Folge. 

Viel Spaß beim Lesen!


Aktuelle Themen
COVID-19-Ausbreitung
Ist das schon die zweite Welle?

Infektionskrankheiten breiten sich häufig in Wellen aus. Warum ist das so und was erwarten Epidemiologen im Hinblick auf die steigenden Infektionzahlen für die nächsten Wochen?

Mehr 

Klimawandel
Eisschmelze in der Arktis setzt Schadstoffe frei

Der rapide Eisverlust in der Arktis macht Wissenschaftlern vor allem wegen der Auswirkungen auf das globale Klimasystem Sorge. Nun zeigt sich, dass durch das Abschmelzen des Eises auch Schadstoffe freigesetzt werden, die im Eis gebunden waren.

Mehr 

Interview
„Nur noch jeder fünfte Baum ist wirklich gesund“

Obwohl nicht so extrem wie in den Dürresommern 2018 und 2019, ist es auch in diesem Jahr zu trocken. Welche Pflanzen besonders darunter leiden und wie wir mit der Wasserknappheit umgehen können, erklärt Andreas Marx vom Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung – UFZ.

Mehr 


Zitat des Monats

If the human brain were so simple that we could understand it, we would be so simple that we couldn’t

– George Edgin Pugh


Deutsche EU-Ratspräsidentschaft
Research and Innovation-Days der EU-Kommission

Teilnehmen möglich! Die Europäische Kommission veranstaltet zum zweiten Mal ihre „European Research and Innovation Days“ – letztes Jahre waren die Plätze heiß begehrt, dieses Jahr ist teilnehmen auch ohne Anreise nach Brüssel möglich. Vom 22.-24. September 2020 finden sie virtuell und möglichst interaktiv statt, hier das vorläufige Programm. Die Themen des Forums reichen von der Weiterentwicklung des Europäischen Forschungsraums (ERA) bis zur Klimadiplomatie. Vielversprechend finden wir die Aussage, die sich im Titel der Session „Research Infrastructures: The engine of ERA“ versteckt. Wir werden mitdiskutieren. Mehr EU-Themen finden sie hier: www.helmholtz.de/eu-2020

Mehr 

Helmholtz-Gemeinschaft
Deutscher Forschungszentren e.V.
Anna-Louisa-Karsch-Str.2

10178 Berlin

+49 30 206329-0
online(at)helmholtz.de
www.helmholtz.de

Impressum

Unser Newsletter wird automatisiert verschickt. Kritik oder Anregungen schicken Sie bitte an update(at)helmholtz.de

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie einfach hier: Newsletter abbestellen

© Helmholtz-Gemeinschaft