HELMHOLTZ UPDATE / August 2019


Liebe Leserinnen und Leser,

das Abschmelzen großer Eismassen in den Polarregionen verändert die globalen Luftzirkulationen und beeinflusst so auch unser tägliches Wetter. Wie viel Eis abschmilzt, können Forscher mit Hilfe eines Satellitenpaares messen.

Außerdem: Das Karlsruher Institut für Technologie - KIT hat sich im Wettbewerb durchgesetzt und darf sich Exzellenzuniversität nennen. Was das bedeutet und warum es keine Zeit zum Verschnaufen gibt, erklärt KIT-Präsident Holger Hanselka im Interview.

Viel Spaß beim Lesen und Surfen!


Aktuelle Themen
Meeresspiegelanstieg
Grönlands Eismassen auf der Waage

Der Eispanzer Grönlands ist mehr als viermal so groß wie Deutschland und speichert ausreichend Wasser, um den weltweiten Meeresspiegel um sieben Meter anzuheben. Wie viel Eis durch den Klimawandel abschmilzt, können Forscher mit Hilfe eines Satellitenpaars messen.

Mehr 

Interview
„Wir haben keine Zeit zum Verschnaufen“

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist eine der kürzlich gekürten Exzellenzuniversitäten. Das ist ein großartiger Erfolg, sagt deren Präsident Holger Hanselka. Ein Grund zum Ausruhen sei es aber nicht – ganz im Gegenteil.

Mehr 

Naturkatastrophen
Sind Erdbeben und Vulkanausbrüche vorhersehbar?

Erdbeben oder Vulkanausbrüche können katastrophale Folgen haben – gerade in großen Ballungsräumen wie Istanbul oder Neapel. Wissenschaftler lokalisieren immer genauer, wo Gefahr droht. Ein exakter Zeitpunkt lässt sich jedoch nicht bestimmen.

Mehr 

Multimedia
Forschungspodcast: Resonator
Mehr 

Astronomen beobachten Sterne meist mit Teleskopen. Astrophysikern Kathrin Göbel hingegen forscht an einem Teilchenbeschleuniger, um das Innere von Sternen zu untersuchen.


Klimawandel vor unserer Haustür
Mehr 

Zum zehnjährugen Jubiläum hat der Helmholtz-Verbund Regionale Klimaveränderungen REKLIM ein Magazin herausgegeben. Das Heft kann kostenlos bestellt werden unter info@reklim.de


Termine
23
Sep
Potsdam
Start-Up Days 2019

23
Sep
Berlin
REKLIM Conference: Our Climate - Our Future

05
Sep
Berlin
Futurium: Das große Opening

Helmholtz-Gemeinschaft
Deutscher Forschungszentren e.V.
Anna-Louisa-Karsch-Str.2

10178 Berlin

+49 30 206329-0
online(at)helmholtz.de
www.helmholtz.de

Impressum

Unser Newsletter wird automatisiert verschickt. Kritik oder Anregungen schicken Sie bitte an update(at)helmholtz.de

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie einfach hier: Newsletter abbestellen

© Helmholtz-Gemeinschaft