Internationale Konferenz

Dynamic Pathways in Multidimensional Landscapes

16- 20 September 2013
in Berlin, Magnus-Haus der Deutschen Physikalischen Gesellschaft

Im Herzen von Berlin trafen sich 85 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Magnus-Haus der Deutschen Physikalischen Gesellschaft, zum wissenschaftlcihen Austausch und zur Vernetzung. Der Fokus lag auf der Untersuchung von ultraschneller Dynamik in einem weiten Materialspektrum von Molekülen bis hin zu Nanostrukturen und stark korrelierten Festkörpern.

Die Forscher streben mithilfe von Röntgenmethoden nach einem ganzheitlichen Blick auf die Eigenschaften der verschiedenen Systeme, welche durch die Wechselwirkung der internen Freiheitsgrade untereinander und mit der Umwelt bestimmt werden. Die eingeladenen Vorträge deckten die ganze Bandbreite ab – von experimentellen Aspekten bis hin zu theoretischen Modellen.

Forscher aller zurzeit verfügbaren Freie Elektronenlaser (FEL) im Röntgenbereich vertreten. Prof. Jo Stöhr vom SLAC National Accelerator Laboratory (Kalifornien, USA) referierte in einem begeisternden Vortrag über die prinzipiellen Unterschiede in der Wechselwirkung von Synchrotron- bzw. FEL-Röntgenlicht mit Materie.

Das Programm beinhaltete wissenschaftliche Sessions zu spezifischen Materialklassen und experimentellen Techniken. Die Schwerpunktthemen waren:

  • Quanten-Materialien, Magnetismus und korrelierte Festkörper
  • Moleküldynamik in Physikalischer Chemie und Katalyse
  • Wechselwirkung von Röntgenphotonen und Materie
  • Strukturanalyse auf atomarer Ebene mit kohärenter Streuung, Beugung und Abbildung

Als besonderen Erfolg werteten die Teilnehmer die Posterausstellung, bei der 26 Beiträge von Nachwuchsforschern eingereicht wurden. Die Poster untermauerten die thematische Bandbreite des Virtuellen Instituts eindrucksvoll und regten zu Diskussionen an.

Hier finden Sie die Konferenz-Ankündigung und das detaillierte Programm.

Druck-Version