Helmholtz Virtuelle Institute

Mit der Etablierung neuer Forschungskooperationen leisten Helmholtz Virtuelle Institute Aufbau- bzw. Vorbereitungsarbeiten mit einem erkennbaren Mehrwert für größere strategische Forschungsvorhaben der Helmholtz-Gemeinschaft. Darüber hinaus tragen diese Forschungsverbünde auch zur Stärkung der Hochschulen im deutschen Wissenschaftssystem bei. Ein zusätzliches Anliegen der Fördermaßnahme ist die Einbeziehung herausragender internationaler Partnerinstitutionen und die Kooperation mit der Wirtschaft.

Im Rahmen der bisherigen sechs Förderrunden wurden bzw. werden insgesamt 110 Virtuelle Institute mit 126 Mio. Euro gefördert. Davon flossen bzw. fließen rund 66 Mio. Euro an die Hochschulen, die mit insgesamt 326 Partnerinstituten beteiligt sind.


Geförderte Virtuelle Institute der 1. bis 6. Ausschreibungsrunde

Hier finden Sie die Gesamtübersicht zum Download als Excel-Tabelle.

Gesamtübersicht Virtuelle Institute

Druck-Version

Kontakt

    • Andreas Schulze
    • Referent Impuls- und Vernetzungsfonds:
      Forschungsverbünde und strategische Partnerschaften
      Helmholtz-Gemeinschaft
    • Martina Carnott
    • Impuls- und Vernetzungsfonds,
      Administration, Virtuelle Institute
      Helmholtz-Gemeinschaft