Helmholtz Allianz LIMTECH

Flüssigmetall-Technologien für ein breites Spektrum an Anwendungen

Eckdaten

  • Laufzeit: Juni 2012 bis Juni 2017
  • Fördersumme: 20 Mio. Euro
  • Federführung: Helmholtz Zentrum Dresden - Rossendorf (HZDR)
  • Wissenschaftlicher Koordinator: Dr. Gunter Gerbeth
  • Beteiligte Helmholtz-Zentren: Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR), Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Forschungszentrum Jülich (FJ)
  • Externe Partner: Technical University Dresden (TUD), TU Bergakademie Freiberg (TUBAF), Technical University Ilmenau (TUI), Leibniz University Hannover (LUH), Georg-August-University Göttingen (UG), RWTH Aachen (RWTH), University of Potsdam (UP), Institute of Physics of the University of Latvia (IPUL), Coventry University (CU), UK
Druck-Version

Kontakt

    • Anja Weigel
    • Pressekontakt
      Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf