Prof. Dr. Joël Francois Mesot

Prof. Dr. Joël Mesot wurde 1964 in Genf geboren und ist Bürger von Fiaugères/Fribourg. 2007 wurde er vom Bundesrat zum Direktor des Paul Scherrer Instituts (PSI) gewählt, 2008 zum ordentlichen Professor für Physik auf den ersten gemeinsamen Lehrstuhl der Hochschulen ETH Zürich (ETHZ) und EPF Lausanne (EPFL) berufen. Seit 1. Juli 2010 ist er Mitglied des ETH-Rates. Er studierte Physik an der ETH Zürich und promovierte 1992 in der Festkörperforschung. Während seiner Doktorarbeit hat er 2 Jahre lang am Institut Laue-Langevin (ILL/Frankreich) geforscht. Von 1992 bis 1997 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am PSI tätig. Anschliessend ging er zum Argonne National Laboratory (USA), wo er Synchrotronstrahlung lernte. Von 2004-2008 war er Leiter des Labors für Neutronstreuung (LNS). Für seine Arbeit wurde er mit dem 1995-IBM Preis der Schweizerischen Physikalischen Gesellschaft und mit dem 2002 Latsis Preis der ETH Zürich ausgezeichnet. Joël Mesot ist Mitglied in mehreren internationalen Beratungsgremien.

Druck-Version

Kontakt

  • Photo of Eva Maria Heck
    • Eva Maria Heck
    • Leiterin Gremien
      Helmholtz-Gemeinschaft