Modellvorhaben

Enabling Innovation: Einschätzung und nachhaltige Entwicklung der Innovationsfähigkeit von Forschungsinstituten

Hintergrund

Innovationen sind ein wichtiger Schlüssel zur Wettbewerbsfähigkeit eines Landes. Die wirtschaftliche Verwertung von Ergebnissen deutscher Spitzenforschung sichert die Leistungsfähigkeit der deutschen Wirtschaft, schafft und erhält Arbeitsplätze und ermöglicht somit den Wohlstand Deutschlands. Die Stärkung der innovativen Leistungskraft Deutschlands ist daher eine wichtige Aufgabe der außeruniversitären Forschungseinrichtungen.

Doch wie können Forschungsinstitute ihr Wissenspotenzial zielführend in die Entwicklung von Innovationen einbringen und ihr Potenzial voll ausschöpfen? – Um diese Fragestellung zu beantworten stellt das BMBF den außeruniversitären Forschungsorganisationen das Förderprojekt „Erprobung des Management-Tools Enabling Innovation zur Einschätzung und nachhaltigen Entwicklung der Innovationsfähigkeit von Forschungsinstituten (EI-Erprobung)“ zur Verfügung.

Was ist Enabling Innovation?

Enabling Innovation ist ein neues, wissenschaftlich fundiertes Analyse- und Planungsinstrument zur Entwicklung nachhaltiger Innovationsstrategien. Es wurde im Rahmen eines vom BMBF geförderten Verbundprojekts unter Einbeziehung der Forschungseinrichtungen entwickelt.

Mit Enabling Innovation werden diejenigen Merkmale eines Instituts erfasst, die seine Innovationsfähigkeit ausmachen. Hierzu wird ein leitfadengestützter Workshop durchgeführt. Am Ende des Workshops ergibt sich ein Profil der Innovationsfähigkeit des Instituts und ein vertraulicher schriftlicher Bericht. Entsprechende Handlungsempfehlungen können gegeben werden. Die Innovationsfähigkeit kann zuverlässig analysiert und eingeschätzt werden und ist damit steuerbar.

Ziele und Nutzen von Enabling Innovation

Ziel ist, den Forschungsinstituten individuell und vertraulich zu ermöglichen, ihre Ausrichtung auf Innovationen zu erfassen und sie, wo es sinnvoll erscheint, zu verändern. Der Einsatz des strategischen Instruments Enabling Innovation ermöglicht den Zentren bzw. Instituten im Rahmen ihrer individuellen Möglichkeiten die jeweiligen Ziele hinsichtlich Innovationsfähigkeit aktiv voranzutreiben. Es können Ansatzpunkte zur Umsetzung in konkrete Wissens- und Technologietransferprozesse identifiziert und das Ergebnis zur zielgerichteten Weiterentwicklung der Innovationsfähigkeit des Instituts genutzt werden.

Enabling Innovation möchte zur gewollten und notwendigen Kulturveränderung in deutschen Forschungsinstitutionen beitragen. Durch die Anwendung von Enabling Innovation wird die Bedeutung von Innovationen und Innovationsfähigkeit ins Bewusstsein gerückt und deren Umsetzung gestärkt.

Beantragung von Enabling Innovation

Institute der Helmholtz-Gemeinschaft, die Enabling Innovation erproben möchten, können mit den vom BMBF bereitgestellten finanziellen Mitteln eine Erstuntersuchung ihrer Innovationsfähigkeit sowie eine auswertende Folgeuntersuchung durchführen. Weitere Informationen hinsichtlich des Nutzens der Methode sowie Details zur Beantragung und Durchführung können Sie der Powerpoint-Präsentation "Informationen zur Zielstellung und Beantragung“ entnehmen oder direkt bei Dr. Feline Benisch* unter feline.benisch(at)dlr.de oder Tel. 02203/ 601 4430 erhalten.

(*im Auftrag der Helmholtz-Gemeinschaft agierend)

Downloads

Informationen zur Zielstellung und Beantragung
Antragsformular
Flyer Enabling Innovation

 

Druck-Version

Kontakt

  • Photo of Jörn Krupa
    • Dr.-Ing. Jörn Krupa
    • Leiter Bereich Transfer und Innovation
      Helmholtz-Gemeinschaft
  • Photo of Feline Benisch
    • Dr. Feline Benisch
    • DLR Technologiemarketing