Start-Up Days

Seit 2013 finden jährlich die „Start-up Days“ abwechselnd in Dresden und Bonn statt. Diese werden gemeinsam von den Transferstellen der Leibniz-Gemeinschaft, der Fraunhofer-Gesellschaft, der Helmholtz-Gemeinschaft und der Max-Planck-Gesellschaft ausgerichtet.

Die Start-up Days bieten gründungsinteressierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der vier Forschungsorganisationen ein umfangreiches Informationsangebot zu allen relevanten Themen der Unternehmensgründung.

In Vorträgen und Praxisworkshops erfahren Gründungsinteressierte von Experten Wissenswertes rund um den eigenen Unternehmensaufbau und erhalten von gestandenen Gründerpersönlichkeiten wertvolle Hinweise für den Start einer High-Tech-Ausgründung. Gleichzeitig bieten die „Start-Up Days“ eine hervorragende Möglichkeit der Vernetzung mit anderen Gründungsinteressierten aus der außeruniversitären Forschung.

Als Helmholtz-Mitarbeiter an den Start-up Days teilnehmen

Die Veranstaltung richtet sich in erster Linie an Gründer und Gründungsinteressierte aus den Forschungsorganisationen. Egal, ob Sie erst eine vage Geschäftsidee haben, kurz vor der Gründung stehen, oder sich zunächst nur für das Thema Gründung interessieren  die Veranstaltung ist so ausgerichtet, dass jeder etwas mitnehmen kann. Ausführliche Informationen und Hinweise zur Anmeldung finden Sie unter www.start-up-days.de.

Für Interessenten aus der Wirtschaft sei auf die Veranstaltungsformate „Innovation Days“und „Research Days“ hingewiesen.

Druck-Version

Kontakte

  • Photo of Martin Kamprath
    • Dr. Martin Kamprath
    • Referent Bereich Transfer und Innovation
      Helmholtz-Gemeinschaft
  • Photo of Jörn Krupa
    • Dr.-Ing. Jörn Krupa
    • Leiter Bereich Transfer und Innovation
      Helmholtz-Gemeinschaft