Ausgründungen

Ein wichtiger Transferkanal ist die direkte Ausgründung aus dem Forschungsbereich. In den sogenannten Spin-Offs gründen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit einer von ihnen entwickelten Technologie ihre eigenen Unternehmen.

Die Gründerinnen und Gründer der Helmholtz-Gemeinschaft werden regelmäßig für nationale und internationale anerkannte Auszeichnungen und Konferenzen nominiert, z.B. in 2015:

Von 2005 bis 2014 konnten insgesamt 118 Spin-Offs erfolgreich gegründet werden, davon allein 38 in den letzten beiden Jahren. Die Insolvenzquote der Helmholtz-Ausgründungen ist überdurchschnittlich gering. Über die Hälfte der Spin-Offs wurden durch das Förderprogramm „Helmholtz Enterprise“ gefördert.

 

Als Helmholtz-Mitarbeiter das eigene Unternehmen gründen:

Der Schritt vom Wissenschaftler zum Unternehmer wird von den Transferstellen der Helmholtz-Gemeinschaft auf vielfältige Weise unterstützt. Darunter fallen Hilfestellungen bei betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Fragen der Unternehmensgründung, Unterstützung bei der Akquise von Gründungskapital und die Vernetzung mit potenziellen Investoren, Kunden und Partnerunternehmen.

 

Als Einzelperson oder Unternehmen Partner eines Helmholtz-Spin-Offs werden:

Wenn Sie Interesse an Produkten und Dienstleistungen innovativer Spin-Offs haben, die für Ihr Geschäftsfeld interessant sind oder wenn Sie Investitionsmöglichkeiten in spannenden Technologiefeldern suchen, stellen wir gern den Kontakt zu unseren Ausgründungen her.

Unterstützende Transferinstrumente:

Als internes Transferinstrument für die Unterstützung von Ausgründungen setzt „Helmholtz Enterprise“ an. Das Programm sieht vor, Gründer mit bis zu 260.000 Euro für ein Jahr (inkl. Matching der Helmholtz-Zentren) zu unterstützen. Die Förderung versetzt die Gründer in die Lage, das Unternehmen zu gründen und bei Bedarf auf externe Managementunterstützung zuzugreifen, um sich erfolgreich am Markt zu positionieren. Seit 2005 wurden so fast 90 Gründungsprojekte unterstützt.

Beispiele für spannende Ausgründungen und Gründerportraits sind hier zusammengestellt.

Auch mit den Veranstaltungen „Start-up Days“ und „Innovation Days“ werden Möglichkeiten angeboten, auf denen Gründer und Gründungsinteressierte an Workshops und Präsentationen vor externen Experten, möglichen Kunden oder Investoren teilnehmen können.

Beispiele für Spin-offs finden sich hier.

Druck-Version

Kontakte