Helmholtz Innovation Labs

Die Helmholtz Innovation Labs sind physische Orte, an denen wissenschaftliche Expertise sowie Bedürfnisse der Industrie und ihrer Kunden iterativ zusammengeführt werden. Hier entstehen langfristig "Ermöglichungsräume", in denen Ideen ausprobiert werden. Ihr Ziel ist es, Unternehmenspartner langfristig in gemeinsame Entwicklungsprojekte einzubinden. Dieser Kommerzialisierungsgedanke unterscheidet die Helmholtz Innovation Labs als „Think and Do Tanks“ von reinen Forschungslaboren.

Der erste Call für die Helmholtz Innovation Labs fand 2016 statt und hatte ein Gesamtvolumen von 12 Mio. Euro für Projekte mit einer Laufdauer von bis zu 5 Jahren. Projekte wurden bis zu 2,5 Mio. Euro gefördert plus dieselbe Summe als Gegenfinanzierung vom jeweiligen Forschungszentrum. Nach Ende der 5 Jahre sollen die Projekte nachhaltig verstetigt sein.

Eine weitere Runde wird für den Herbst 2018 angestrebt. Weitere Informationen folgen in Zukunft auf dieser Seite.

Druck-Version

Kontakte

    • N. N.
    • Leiter Bereich Transfer und Innovation
      Helmholtz-Gemeinschaft
    • Geschäftsstelle Berlin
      Anna-Louisa-Karsch-Straße 2
      10178 Berlin
  • Photo of Martin Kamprath
    • Dr. Martin Kamprath
    • Referent Bereich Transfer und Innovation
      Helmholtz-Gemeinschaft