Schülerlabor kidsbits am IPP

Am Max-Planck-Institut für Plasmaphysik (IPP) in Garching und am Standort in Greifswald besuchen Schüler und Schülerinnen Kurse oder lernen, wie man wissenschaftliche Themen recherchiert und darüber berichtet. In handwerklichen Kursen wird gesägt, gefeilt, gebohrt und gelötet. Das Ferienprogramm bietet die Möglichkeit, physikalische Experimente nach eigener Auswahl durchzuführen, eine Zeitschrift zu gestalten, spannende Verbindungen zwischen Physik und Kunst herzustellen.
Das Schülerlabor kidsbits bietet außerdem Aktionsbesuche zum Thema Energie und Fusion für Vorschulkinder im Kindergarten und Grundschulklassen an. Für Kindergartengruppen und die dritte Klasse werden kleine Experimente mit physikalischen Sachverhalten auf kindgerechtem Niveau gemeinsam durchgeführt und besprochen. Bei den älteren Schülern werden die Sinne für die weltweite Energieproblematik und den Stellenwert der Fusionsforschung geschärft. Eine Plasmashow speziell für Abschlussklassen rundet das Angebot ab.

Themen auf einen Blick:

  • Kernfusion
  • Magnetismus
  • Energie
Druck-Version

Kontakt