Helmholtz-Kollegs - Gemeinsames Forschen in kleinen Teams

Bei den Helmholtz-Kollegs handelt es sich um kleinere Einheiten, die auf bestimmte Forschungsthemen fokussiert sind. Innerhalb dieser Forschungsthemen forschen im Kolleg bis zu 25 hochbegabte Doktorandinnen und Doktoranden gemeinsam. In den Kollegs sammeln die jungen Wissenschaftler wichtige Erfahrungen in der engen wissenschaftlichen Zusammenarbeit von Arbeitsgruppen, ohne die es heute keine Spitzenforschung mehr gibt.

Zusätzlich erhalten die Kollegiaten ein berufsqualifizierendes und persönlichkeitsbildendes Training. Mit dieser Kombination aus fachlicher und überfachlicher Qualifizierung sind die Helmholtz-Kollegiaten optimal auf eine Karriere in und auch außerhalb der Wissenschaft vorbereitet.

Schlüsselkompetenz-Training für Doktoranden der Helmholtz-Kollegs

Die Helmholtz-Gemeinschaft hat die Bedeutung von Schlüsselkompetenz-Training für die Karriereentwicklung von Nachwuchswissenschaftlern frühzeitig erkannt und zusammen mit erfahrenen Trainern des Imperial College London und der University of Surrey ein speziell auf die Bedürfnisse der Doktoranden ausgerichtetes, englischsprachiges Qualifizierungsprogramm entwickelt. Das Programm besteht aus drei mehrtägigen Workshops, die sich an den einzelnen Phasen der Promotion orientieren und die Doktoranden somit optimal begleiten.

So greift der erste Workshop vor allem Themen wie Arbeitsorganisation, Projekt- und Zeitmanagement sowie Teamarbeit und Kommunikation auf. Im zweiten Workshop stehen Präsentationstechniken, Schreibtraining und Publikationsstrategien auf der Agenda. Der dritte Workshop schließlich zielt auf Karriereplanung und die Entwicklung eines eigenen Führungsstils ab. Weitere Informationen zu den Inhalten der Workshops finden Sie hier (in Englisch).

Alle Kurse werden Zentren übergreifend angeboten, sodass Doktoranden aus den unterschiedlichsten Disziplinen zusammenkommen. Die Kurse bieten somit auch eine Plattform für interdisziplinären Austausch und Netzwerken.

Das Schlüsselkompetenz-Training ist ein fester Bestandteil der strukturierten Doktorandenausbildung in der Helmholtz-Gemeinschaft. Die Kurse stehen allen Helmholtz-Kollegiaten offen. Die aktuellen Termine erfahren Sie über die Koordinatorinnen und Koordinatoren der Kollegs oder über die Helmholtz-Geschäftsstelle.

Druck-Version

Kontakt

    • Christina Angersbach
    • Mitarbeiterin Impuls- und Vernetzungsfonds
      Helmholtz-Gemeinschaft
  • Photo of Johannes Freudenreich
    • Dr. Johannes Freudenreich
    • Referent wissenschaftliche Nachwuchsförderung
      Helmholtz-Gemeinschaft