Direkt zum Seiteninhalt springen

Mentoring

Wegweiser für die Karriere: Talenten mit erster Berufserfahrung und Interesse an Führungspositionen bieten wir das Mentoring-Programm Helmholtz Advance.

Es kombiniert Kurse zur persönlichen und beruflichen Qualifizierung mit Angeboten wie Beratung und Coaching. So wollen wir auch die Diversität unserer Führungsteams weiter stärken.

Die Zielgruppe

Das Programm steht Mitarbeiter:innen der Helmholtz-Gemeinschaft offen, die

  • in der Wissenschaft arbeiten und ihre Promotion vor mindestens einem und maximal sechs Jahren abgeschlossen haben oder
  • in der Verwaltung, im Management oder in der Technik arbeiten und über zwei bis acht Jahre Berufserfahrung sowie ein abgeschlossenes Studium verfügen.

Das Programm

Helmholtz Advance läuft über ein knappes Jahr und gliedert sich in zwei zentrale Elemente:

Zum einen treffen sich die Teilnehmer:innen zu Workshops, um ihre persönlichen Potenziale sowie ihre beruflichen Optionen und Ziele zu identifizieren. Außerdem werden Karrierewege innerhalb und außerhalb der Wissenschaft aufgezeigt. In den Seminaren vermitteln wir zudem wichtige soziale Kompetenzen. Dazu zählen etwa Methoden des Konfliktmanagements, des Selbstmarketings und des Netzwerkaufbaus. Die Workshops werden in Kooperation mit der EAF Berlin durchgeführt.

Zum anderen stellen wir unseren Talenten erfahrene Fachkräfte als Mentor:innen zur Seite. Sie beraten die Teilnehmer:innen in ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung, eröffnen den Zugang zu relevanten Netzwerken und teilen ihr Erfahrungswissen. Die Mentorinnen und Mentoren arbeiten entweder an einem Forschungszentrum der Helmholtz-Gemeinschaft oder sind in der Wirtschaft oder an einer anderen Forschungseinrichtung tätig. Für ein passgenaues Mentoring-Tandem sorgen wir in Zusammenarbeit mit Cross Consult.

Über diese individuelle Beratung hinaus können die Teilnehmer:innen zusätzlich Coachings zu speziellen Themen vereinbaren.

Das Netzwerk

Mehr als 400 Mitarbeiter:innen haben bereits an unserem Mentoring-Programm teilgenommen. Auch nach Abschluss der Kurse bleiben sie intensiv miteinander verbunden und treffen sich jährlich auch mit den Mentor:innen . In der Wissenschaft bilden sie dadurch ein kraftvolles Netzwerk – sowohl innerhalb als auch außerhalb von Helmholtz.

Kontakt

Mandy Ritsche

Mitarbeiterin Akademie und Mentoring
Helmholtz-Gemeinschaft

Mona Florian

Referentin Talentmanagement
Helmholtz-Gemeinschaft

So neugierig wie wir? Entdecken Sie mehr.