30.11.2018

Wer steckt dahinter? Menschen in der Helmholtz-Geschäftsstelle

In dieser Rubrik stellen wir kurz und knapp die Mitarbeiter der Helmholtz-Geschäftsstelle vor.

Heute: Dr. Esther Strätz, Referentin Helmholtz-Akademie
für Führungskräfte

Jahrgang: 1977
Bei Helmholtz seit: Anfang 2012

Was machst du bei Helmholtz?
In der Helmholtz-Geschäftsstelle bin ich für die Helmholtz-Akademie für Führungskräfte verantwortlich. In der Akademie bieten wir wissenschaftsspezifische Management-Trainings für verschiedene Karrierestufen an, die sich an Kolleginnen und Kollegen sowohl aus der Administration als auch aus der Wissenschaft richten. Meine Aufgabe ist zum einen die Gesamtsteuerung der Akademie auf operativer Ebene und zum anderen deren strategische Weiterentwicklung – gemeinsam mit unseren internen und externen Partnern. Darüber hinaus entwickeln wir im Akademie-Team gemeinsam neue Formate – zum Beispiel für die Alumni – um die Akademie als Forum für Vernetzung und Austausch zum Thema „Führen in der Wissenschaft“ zu etablieren.

Was hast du vorher gemacht?
Bevor ich zur Helmholtz-Geschäftsstelle kam, war ich an der TU Berlin und an der FU Berlin im Bereich Wissenschaftsmanagement tätig. Davor war ich als Projektleiterin in einer deutsch-französischen Stiftung für Projekte an der Schnittstelle von Wissenschaft, Wirtschaft und Kultur zuständig. Von Hause aus bin ich Romanistin mit den Schwerpunkten Volkswirtschaft, Europarecht und internationale Beziehungen.

Was reizt dich an deiner jetzigen Tätigkeit?
Das Thema Führungskräfteentwicklung gewinnt in der Wissenschaft zunehmend an Bedeutung, und mit der Akademie nehmen wir an dieser Stelle gewissermaßen noch eine Vorreiterrolle ein. Das ist sehr spannend und reizvoll, da ich mit meiner Arbeit einen Beitrag dazu leisten kann, Führung in der Wissenschaft zu professionalisieren. In der Helmholtz-Akademie kommen außerdem Kolleginnen und Kollegen aus den wissenschaftlichen und administrativen Bereichen zusammen, was den Austausch zwischen diesen beiden Sphären befördert und mir große Freude bereitet.

Mit welchen Personen interagierst du häufig?
Viel Kontakt habe ich mit den Akademie-Teilnehmenden und den Alumni. Darüber hinaus stehe ich im regelmäßigen Kontakt mit den Personalentwicklerinnen und -entwicklern der Zentren sowie unseren Akademie-Ansprechpersonen in den Helmholtz-Zentren. Und natürlich tausche ich mich sehr stark mit unseren Partnern aus – den Trainern und Beratern, die die Akademie-Programme in Liebenberg für uns durchführen. Außerdem betreue ich die Fokusgruppe „Management & Leadership“, die die Akademie als Gremium eng begleitet.

Was machst du gern außerhalb der Bürozeiten?
Ich bin leidenschaftliche Gärtnerin, reise gern und spiele Alt-Saxophon.

 

Druck-Version

HelmholtzNET

  • Mitarbeit in 50 Arbeitsgruppen
  • Upload und Download großer Dateien (HelmholtzBox)
  • Formulare und elektronische Anträge für IVF und POF



Helmholtz-Netzwerk

  • soziales Netzwerk rund um „Führen in der Wissenschaft“
  • Austausch mit Helmholtz-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Helmholtz-Geförderten, Ehemaligen und Experten
  • Veranstaltungen, Workshops und Online-Diskussionen


Kontakt

  • Photo of Franziska Roeder
    • Franziska Roeder
    • Artdirektion; Redaktion Interne Seite und Wissenschaftsbild des Monats
      Helmholtz-Gemeinschaft

Um was es hier geht

Wir wollen stärker als bisher mit Ihnen, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Helmholtz-Gemeinschaft, kommunizieren. Was beschäftigt unsere Doktoranden? Welche Möglichkeiten gibt es, Karriere bei Helmholtz zu machen? Mit welchen Fragen beschäftigen Sie sich in den Zentren? Oder ganz konkret: Wer ist der richtige Ansprechpartner für mein Anliegen in der Geschäftsstelle? Auf dieser Seite halten wir auf dem Laufenden, was sich bei Helmholtz tut – und was Sie als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter wissen sollten.