Jahrestagung 2016

Die Jahre 2016 und 2017 stehen für die deutsche Wissenschaft im Zeichen der Meere und Ozeane. Diese sind gigantisch, geheimnisvoll und in großen Teilen unerforscht. Eine andere ungeheure Herausforderung unserer Zeit ist die Energiewende, die wir zu bewältigen haben. Diese beiden Forschungsbereiche waren die bestimmenden Themen der Jahrestagung der Helmholtz-Gemeinschaft. Unter dem Motto „Unentdeckte Welten erforschen“ nahmen daran rund 700 geladene Gäste aus Forschung, Politik und Wirtschaft teil. 

Impressionen

Video-Aufzeichnung der Jahrestagung

Programm

18:00 Uhr Beginn

Begrüßung & Rede des Präsidenten der Helmholtz-Gemeinschaft Prof. Dr. Otmar D. Wiestler,

Rede der Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Dr. Johanna Wanka

Helmholtz-Science Talk "Meeresforschung" mit

  • Prof. Dr. Peter M. Herzig, GEOMAR, Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel
  • Prof. Dr. Angelika Humbert, Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung
  • Dr. Rüdiger Röttgers, Helmholtz-Zentrum Geesthacht Zentrum für Material- und Küstenforschung

Helmholtz-Science Talk "Energieforschung" mit

  • Prof. Dr. Holger Hanselka, Karlsruher Institut für Technologie
  • Hildegard Müller, Vorstand Netz & Infrastruktur innogy SE
  • Prof. Dr. Erik Gawel, Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung – UFZ

Verleihung des Erwin Schrödinger-Preises 2016

Moderation: Tatjana Ohm

19:30 Uhr Empfang

Referenten-Portraits

Wir stellen Ihnen die Referenten der Science Talks auf der diesjährigen Helmholtz-Jahrestagung vor. Sie alle beschäftigen sich mit Meeres- und Energieforschung.

Angelika Humbert
Holger Hanselka
Erik Gawel
Peter Herzig

Impressionen der Expedition Uhrwerk Ozean

Druck-Version

Kontakt

    • Christin Liedtke
    • Referentin Wissenschaftskommunikation / Veranstaltungen
      Helmholtz-Gemeinschaft

Umfrage Jahrestagung 2016

Wir hoffen, Sie haben sich auf der Veranstaltung wohl gefühlt und konnten impulsgebende, nutzbringende und gute Gespräche führen. Im Sinne künftiger Veranstaltungen möchten wir mit Hilfe eines Fragebogens Ihre Eindrücke sammeln. Ihre Rückmeldungen helfen uns, unsere Formate kontinuierlich weiterzuentwickeln und zu optimieren. Für das Beantworten der Fragen benötigen Sie maximal fünf Minuten. Zum Fragebogen

Erwin Schrödinger-Preis

Ihr Browser unterstützt keinen Flash-Player.