Zahlen

Wie viele Nervenzellen hat das Gehirn?

Illustration: Kathrin Schüler

Unser Gehirn bestehe aus etwa 100 Milliarden Nervenzellen, liest man in etlichen Fachartikeln. Doch die Forschung weiß es mittlerweile besser.

Prof. Dr. Leo Peichl vom Max-Planck-Institut für Hirnforschung, Neurobiologe:

Die Annahme, dass unser Gehirn etwa 100 Milliarden Nervenzellen hat, ist veraltet. Wenn sie heute immer noch in Vorlesungen und Publikationen auftaucht, liegt das daran, dass es in der Wissenschaftswelt manchmal etwas dauert, bis sich neue Erkenntnisse herumsprechen. Tatsächlich geht man heute von etwa 86 Milliarden Nervenzellen aus.
Die brasilianische Neurowisssenschaftlerin Suzana Herculano-Houzel hat diese Zahl mit Kollegen ermittelt und 2009 ihr Ergebnis veröffentlicht. Ihre Untersuchung war weitaus genauer als frühere Berechnungen. Sie hat  Gehirne von Männerleichen entnommen und homogenisiert.  . Dadurch waren sämtliche Hirnstrukturen gleichmäßig miteinander verquirlt. So verfügten die entnommenen Proben über eine durchschnittliche Verteilung von Zellen und Zelldichten und waren damit repräsentativ für das gesamte Gehirn. Dadurch mussten Herculano-Houzel und ihr Team die in den Proben gewonnenen Zellzahlen nur noch aufs gesamte Hirnvolumen hochrechnen. Bei früheren Untersuchungen hat man die Hirnareale nicht vermischt. Stattdessen wurden von jedem Areal, ob Cerebellum oder Cortex, kleine Schnitte entnommen und dort die Zellzahlen ermittelt.  Diese wurden auf das Gesamtvolumen des jeweiligen Areals hochgerechnet und mit den Ergebnissen aus den anderen Arealen addiert. Die Methode ist nicht so genau, weil die Zelldichte innerhalb jedes Hirnareals variiert. Wenn man aus einer derart uneinheitlichen Struktur willkürlich Schnitte entnimmt, sind die errechneten Werte also nicht repräsentativ. Vermutlich ist die Zahl von 100 Milliarden Nervenzellen so zustande gekommen. Bis heute weiß man allerdings nicht, auf welchen Forscher sie zurückgeht.

TEDTalk von Suzana Herculano-Houzel: Was ist so besonders am menschlichen Gehirn?

16.04.2015, Philip Wurm
Leserkommentare, diskutieren Sie mit
Reader comments, discuss with us.
Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

*

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden durch unsere Redaktion geprüft und dann freigegeben, wir bitten um etwas Geduld. Bitte beachten Sie auch unsere Kommentarregeln.

Your comment will be checked by our editors after sending and then released, we ask you for a little patience.

Druck-Version