DESY Grid & Cloud Center (DESY)

Eckdaten und Betriebsparameter

  • Batch-System  mit 22000 Kernen  für „High Throughput“-Computing
  • “High Perfomance”-Cluster mit 2800 CPU-Kernen und 22 GPUs
  • Festplattenspeicherkapazität 17 PB inkl. hochperformanter  Systeme
  • Einsatz des “Big Data”-Management-Systems dCache •Tier 2-Grid-Center für die LHC-Experimente
  • 600 lokale und nationale Nutzer
  • Weltweite Nutzung der Grid-Ressourcen
  • Nutzung der HPC-Ressourcen durch lokale und (im Rahmen von Petra III-Datenanalysen) externe Nutzer

Ansprechpartner, Adresse und Website-Link

Prof. Dr. Volker Gülzow
volker.guelzow(at)desy.de

http://www.it.desy.de

Hintergrundinformation

Das DESY Grid&Cloud Center stellt Computing- und Speicher-Ressourcen für die Forschung mit Photonen, für Experimente der Teilchen- und Astroteilchenphysik und für die Beschleunigerentwicklung zur Verfügung.

Wissenschaftliche Disziplinen

  • Beschleunigerentwicklung
  • Elementarteilchenphysik
  • Astroteilchenphysik
  • Festkörperphysik
  • Atomphysik
  • Plasmaphysik
  • Molekülphysik
  • Nanophysik
  • Strukturbiologie

Messmethoden

Industrielle Einsatzmöglichkeiten

Das von DESY entwickelte “Big Data”-Management-System dCache wird von vielen datenintensiven Laboren und auch von Industrieunternehmen in der ganzen Welt genutzt.

Technologiefelder 

  • Informationstechnologien
  • Kommunikation
  • Elektrotechnik und Elektronik
  • Materialien und Beschichtungen

Industriezweige

 

zurück zur Übersicht

Druck-Version

Kontakt

    • Prof. Dr. Volker Gülzow
    • Gruppenleiter IT
      Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY