Ein „Quantensprung" für den naturwissenschaftlichen Unterricht

Haben Materialien ein Gedächtnis? Wie kann man Energie umwandeln? Und lässt sich Wasser schichten? Im Schülerlabor Quantensprung erfahren Schülerinnen und Schüler ab Jahrgang 10 die Forschung des Helmholtz-Zentrums Geesthacht (HZG).

Von Materialforschung bis Küstenforschung: Die vielfältigen Themen und der interdisziplinäre Ansatz des Zentrums werden in spannenden Experimentiertagen direkt auf dem HZG-Forschungscampus an der Elbe vermittelt. In zwei modern ausgestatteten Laboren erleben die Schülerinnen und Schüler unter intensiver Betreuung unseres Teams die naturwissenschaftlichen Zusammenhänge. In Zweier-Gruppen experimentieren die Schülerinnen und Schüler selbstständig, um die Inhalte noch besser zu erfassen.

Themen auf einen Blick:

Erneuerbare Energien praktisch erfahren

  • Energiewandler
  • Wasserstoffherstellung durch Elektrolyse
  • Wasserstoffspeicherung
  • Bau einer Solar-Wasserstoff-Anlage
  • Anwendung der Brennstoffzelle

Einführung in die Wasseranalytik

  • Qualitative Nachweismethoden
  • Quantitative Untersuchungen von verschiedenen Wasser proben (z.B. Elbwasser)
  • Nachweisreaktionen
  • Verdünnungsreihen
  • Titrationen

Küstenforschung: Salz der Meere

  • Verschiedene Methoden der Salinitätsbestimmung
  • Horizontale Schichtung
  • Salzwassereinbrüche Nord-/Ostsee
  • Golfstromsimulation
  • Einfluss auf Artenvielfalt

Eintauchen in die Nanowelt

  • Ferrofluide
  • Formgedächtnis-Materialien
  • Nanoskaliges Gold
  • Bau einer Farbstoff-Solarzelle
Print Version

Kontakt