Presseinformationen

An dieser Stelle finden Sie alle Presseinformationen aus den Zentren der Helmholtz-Gemeinschaft sowie der Helmholtz-Geschäftsstelle aus diesem Jahr.

Über die Sortierfunktion können Sie sich Nachrichten aus den Zentren der Helmholtz-Gemeinschaft chronologisch anzeigen lassen. Ältere Mitteilungen finden Sie in unserem Pressearchiv oder über die Homepage des jeweiligen Helmholtz-Zentrums.

Ihre Suchergebnisse31 - 40 / 9148
  • 02. August 2017, Karlsruher Institut für Technologie
    Technikkommunikation: Besorgnis durch Aufklärung?

    Forscher untersuchen die Wirkung von Vorsorgetipps an Techniknutzer / Studienbeispiel war strahlenreduzierendes Verhalten beim Telefonieren mit dem Handy

    Zur Presseinformation
  • 02. August 2017, Deutsches Krebsforschungszentrum
    Therapien für ältere Leukämiepatienten

    Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert eine neue Forschergruppe am Deutschen Krebsforschungszentrum und an der Universität und am Universitätsklinikum Freiburg. Die Wissenschaftler wollen gemeinsam die akute myeloische Leukämie (AML) untersuchen – aus grundlagenwissenschaftlicher und aus klinischer Perspektive. Die DFG unterstützt das Vorhaben in den kommenden drei Jahren mit knapp 4,2 Millionen Euro.

    Zur Presseinformation
  • 02. August 2017, Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt
    Schlank und dennoch ein hohes Risiko für Diabetes und Herz-Kreislauferkrankungen

    Fast jeder fünfte schlanke Mensch hat ein erhöhtes Risiko an Diabetes sowie Herzkreislauferkrankungen zu erkranken. Die Betroffenen haben eine Fehlfunktion bei der Fettspeicherung, sodass sie kaum Fett am Oberschenkel anlagern. Das zeigen Untersuchungen von Tübinger Forscherinnen und Forschern des Deutschen Zentrum für Diabetesforschung und des Helmholtz Zentrums München, die nun in der Fachzeitschrift „Cell Metabolism“ veröffentlicht wurden.

    Zur Presseinformation
  • 01. August 2017, Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung
    Wirkstoff-Transport: Auszeichnung für zwei HZI-Forscher

    T. Nagai Postdoctoral Research Award 2018 vergeben. Der von der Controlled Release Society (CRS) mit 3.000 Dollar dotierte Preis "T. Nagai Postdoctoral Research Award" geht in diesem Jahr an die Postdoktorandin Maike Windbergs und ihren Betreuer Claus-Michael Lehr vom Helmholtz-Institut für Pharmazeutische Forschung Saarland und der Universität des Saarlandes (HIPS). Die Auszeichnung, verliehen im Juli 2017 beim CRS Annual Meeting in Boston ...

    Zur Presseinformation
  • 01. August 2017, Karlsruher Institut für Technologie
    Wenn Roboter beim Einkaufen helfen

    Team IFL PiRo des KIT überzeugt mit neuartigem Regalkonzept und innovativer Objekterkennung für die Warenlager der Zukunft / Teilnahme bei der Amazon Robotics Challenge / Demo-Video

    Zur Presseinformation
  • 31. Juli 2017, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
    Höhenforschungsflugzeug untersucht Partikelschicht über Asien

    Sie ist eine der großen Unbekannten in der Klimaforschung: Die Aerosolwolke über dem asiatischen Sommermonsun besteht aus kleinen Tröpfchen und Staubteilchen, die in bis zu 17 Kilometer Höhe gelangen und dort auf das Klima wirken. Ein internationales Wissenschaftlerteam unter Beteiligung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) und unter Leitung des Alfred-Wegener-Instituts (AWI) erforscht jetzt im Projekt StratoClim die Atmosphäre über Nepal mit einem Höhenforschungsflugzeug. Am 27. Juli 2017 startete die russische M55-Geophysika zum ersten Messflug in die Stratosphäre. „Wir wollen im Gebiet das asiatischen Monsuns die Zusammensetzung der Luftmassen im Höhenbereich von 12 bis 20 Kilometer im Detail erforschen", sagt DLR-Atmosphärenforscher Dr. Hans Schlager. „Besonders interessieren uns dabei die Quellen der bisher nur von Satelliten beobachteten Aerosolschicht."

    Zur Presseinformation
  • 31. Juli 2017, Karlsruher Institut für Technologie
    Mit dem Höhenflugzeug in den asiatischen Monsun

    Klimaforschung: Internationales Team untersucht die Luft in Höhen von bis zu 20 Kilometern – Ammoniak im Fokus der Wissenschaftler des KIT

    Zur Presseinformation
  • 31. Juli 2017, Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung
    Europäische Unterstützung für schnelle Impfstoff-Entwicklung

    HZI Partner des EU-geförderten TRANSVAC2-Netzwerkes. Impfstoffe sind eines der erfolgreichsten und kostengünstigsten Instrumente der öffentlichen Gesundheitsversorgung zur Prävention von Krankheiten. Ihre Entwicklung ist sowohl zeitaufwändig als auch komplex und erfordert eine Kombination von Fachkompetenzen und technischen Kapazitäten, die bei einer einzigen Organisation nicht ohne weiteres verfügbar sind. Um den Zugang zu diesen ...

    Zur Presseinformation
  • 31. Juli 2017, Karlsruher Institut für Technologie
    VolkswagenStiftung fördert Projekt zur Modelltheorie

    Modellforschung führt Geistes- und Technikwissenschaft zusammen – Gesellschaftliche Dimensionen der Energiewende im Fokus

    Zur Presseinformation
  • 31. Juli 2017, Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung
    Flüge ins Unbekannte - Mit dem Höhenforschungsflugzeug in die oberen Stockwerke des asiatischen Monsuns

    Der asiatische Monsun ist eines der dynamischsten und energiereichsten Wettersysteme unseres Planeten. Ein internationales Wissenschaftlerteam unter Leitung des Alfred-Wegener-Instituts, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) führt jetzt von Nepal aus erstmalig Forschungsflüge mit einem Höhenforschungsflugzeug in die oberen Bereiche des Monsuns aus. Anhand der Ergebnisse wollen sie das globale Klimasystem besser verstehen.

    Zur Presseinformation
Ihre Suchergebnisse31 - 40 / 9148
Druck-Version

Kontakt

Feed abonnieren

Presseinformationen